Fortschr Röntgenstr 2018; 190(10): 972-974
DOI: 10.1055/a-0591-5464
The Interesting Case
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Metastasen der Skelettmuskulatur als seltene Erstmanifestation eines Magenkarzinoms

Isabel Molwitz
Department for Diagnostic and Interventional Radiology and Nuclear Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Germany
,
Julius Matthias Weinrich
Department for Diagnostic and Interventional Radiology and Nuclear Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Germany
,
Frank Oliver Gerhard Henes
Department for Diagnostic and Interventional Radiology and Nuclear Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf, Germany
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

24 January 2018

12 March 2018

Publication Date:
17 April 2018 (eFirst)

Einleitung

Das Magenkarzinom gehört weltweit zu den häufigsten krebsbedingten Todesursachen. Bei ca. 39 % der Patienten liegt bereits bei Diagnosestellung ein metastasiertes Tumorleiden vor. Als häufigste Lokalisationen einer Fernmetastasierung gelten die Leber (48 %), das Peritoneum (32 %), die Lunge (15 %) und die Knochen (12 %) (Riihimäki M et al. Oncotarget 2016; 7: 52 307). Wir präsentieren einen Patienten mit Ausbildung eines Kompartmentsyndroms durch Metastasierung in die Skelettmuskulatur als klinische Erstmanifestation eines bis dahin unbekannten Magenkarzinoms.