Fortschr Röntgenstr 2018; 190(11): 1025-1035
DOI: 10.1055/a-0647-2021
Review
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

4D-MR-Flussmessung: Technik und Anwendungen

Article in several languages: English | deutsch
Alexandra Sträter
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Technical University of Munich
,
Armin Huber
2  Department of Radiology, Hospital Fürstenfeldbruck
,
Jan Rudolph
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Technical University of Munich
,
Maria Berndt
3  Department of Neurology, University Hospital Technical University of Munich
,
Michael Rasper
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Technical University of Munich
,
Ernst J. Rummeny
3  Department of Neurology, University Hospital Technical University of Munich
,
Jonathan Nadjiri
1  Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Technical University of Munich
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

08 March 2017

07 May 2018

Publication Date:
13 August 2018 (eFirst)

Zusammenfassung

Hintergrund Der Blutfluss durch das Herz und die großen Gefäße erfolgt pulsatil und unterliegt zeitlichen wie auch multidirektionalen Schwankungen. Bisher ist die Erfassung des Blutflusses in alle Richtungen und Phasen deutlich limitiert. Die MRT-gestützte 4D-Flussmessung ist eine fortschrittliche Methode zur Erfassung, Darstellung und Analyse von Flussverhältnissen in den Gefäßen.

Methode Basierend auf einer Literaturrecherche in der PubMed-Datenbank mit den Begriffen „4D-Flow-MRI, Phase-contrast magnetic-resonance-imaging, MR-flow-imaging/-visualization, MR-Flow-quantification, 3D-cine (time-resolved) phase-contrast CMR, three-directional velocity-encoding MR“ wurde der aktuelle Stand der Methode in dieser Übersichtsarbeit zusammengefasst.

Ergebnisse/Schlussfolgerung Diese Übersichtsarbeit fasst den aktuellen Stand der technischen Entwicklung der 4D-Flussmessung zusammen, diskutiert ihre Vor- und Nachteile und zeigt Anwendungsmöglichkeiten auf. Schließlich werden die wichtigsten Prinzipien und Parameter erklärt, sodass der Leser über die Anwendung der Methode, die möglichen klinischen Indikationen, die Auswertung verschiedener Parameter durch Post-processing-Methoden und die Limitationen des Verfahrens relevante Informationen erhält.

Kernaussagen:

  • 4D-Fluss-MRT

  • 3-dimensionale zeitaufgelöste Phasenkontrast-MRT

  • Flussanalyse-MRT (Wall-Shear-Stress/Druckgradienten-Messung/Vortex-Fluss/turbulente kinetische Energie/Flussgeschwindigkeit/Flussrate)

Zitierweise

  • Sträter A, Huber A, Rudolph J et al. 4D-Flow MRI: Technique and Applications. Fortschr Röntgenstr 2018; 190: 1025 – 1035