Akt Rheumatol 2019; 44(02): 89-90
DOI: 10.1055/a-0749-7899
Für Sie notiert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

JIA: Klinische Inaktivität verbessert Langzeit-Outcomes

Rezensent(en):
Britta Brudermanns
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
10. April 2019 (online)

Potentielle Ziele von Treat-to-Target-Behandlungen bei juveniler idiopathischer Arthritis sind minimale Krankheitsaktivität (MDA) und eine klinisch inaktive Erkrankung (CID). S. J. W. Shoop-Worrall und Kollegen verglichen nun kurz- und langfristige Outcomes nach Erlangen einer MDA und CID nach cJADAS10 (10-joint clinical Juvenile Arthritis Disease Activity Score) und nach Erlangen einer CID nach den vorläufigen Kriterien von Wallace et al.’s.