Dtsch Med Wochenschr 2019; 144(01): 10-12
DOI: 10.1055/a-0751-6244
Aktuell publiziert
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Fernüberwachung bei Herzinsuffizienz: Reduktion von Morbidität und Mortalität?

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
02. Januar 2019 (online)

Die Fernüberwachung von Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz könnte helfen, frühe Anzeichen für eine kardiale Dekompensation zu erkennen. Dies würde einen zeitnahen Beginn einer entsprechenden Behandlung ermöglichen, noch bevor eine manifeste kardiale Dekompensation eintritt. Koehler et al. untersuchten nun die Effizienz einer Patientenfernüberwachung bzgl. Morbidität und Mortalität in einer eng umschriebenen Population.