Klin Monatsbl Augenheilkd 2019; 236(01): 39-42
DOI: 10.1055/a-0764-5013
Der interessante Fall
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Therapieresistente einseitige Kopfschmerzen, Exophthalmus, Ptosis und Diplopie bei Zoster – eine maligne Überraschung?

Therapy-Resistant Unilateral Headache with Protrusio Bulbi, Ptosis and Diplopia – a Malignant Surprise?
Marcus Werner Storch
1  Augenklinik der Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen
,
Felix Bremmer
2  Pathologie der Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen
,
Michael P. Schittkowski
1  Augenklinik der Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen, Göttingen
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

eingereicht 23. August 2018

akzeptiert 10. Oktober 2018

Publikationsdatum:
19. Dezember 2018 (eFirst)

Einleitung

Eine 74-jährige Patientin wurde in unserer Klinik für eine Zweitmeinung wegen therapieresistenter rechtsseitiger Kopfschmerzen seit ca. 3 Monaten und seit wenigen Tagen bestehender höhenversetzter Doppelbilder zugewiesen. Bei V. a. Herpes zoster war bereits seit 1 Woche mit oralem Aciclovir therapiert worden, eine Besserung blieb jedoch aus. Eine zusätzliche Schmerzmedikation mit 3 × tgl. 800 mg Ibuprofen oral half der Patientin nur geringfügig.