ZKH 2018; 62(04): 184-191
DOI: 10.1055/a-0781-7139
Praxis
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Keuchhusten, die vergessene Krankheit

Christoph Abermann
,
Susanne Müller
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. Januar 2019 (online)

Zusammenfassung

Keuchhusten wird bei Patienten nach Erfahrung des Autors häufig übersehen, da viele Ärzte anscheinend nicht mehr mit dem Auftreten der Erkrankung rechnen. Die Inzidenz des Keuchhustens ist jedoch ansteigend, und selbst eine erfolgte Impfung oder eine früher durchgemachte Erkrankung sind keine Garantie für eine lang andauernde Schutzwirkung. Ziel dieses Artikels ist daher, einen Überblick über die Erkrankung, ihre Diagnostik und Therapiemöglichkeiten zu geben, sowie auf mögliche Gründe hinzuweisen, warum der Keuchhusten oft übersehen wird. Anhand mehrerer Fälle aus meiner Praxis wird schließlich die homöopathische Behandlung des Keuchhustens näher betrachtet.

Abstract

According to the authorʼs experience, whooping cough is often overlooked in patients, as many doctors apparently no longer expect the occurrence of the disease. Yet the incidence of whooping cough is increasing today. Even a vaccination or an earlier whooping cough infection is no guarantee for a long-lasting protective effect. The aim of this article is to give an overview of the disease, its clinical diagnosis and treatment options and, also, to point out possible reasons why whooping cough is often overlooked. Based on several cases from my practice, the homoeopathic treatment of whooping cough is described in detail.

Anmerkungen