Ultraschall Med 2019; 40(03): 319-325
DOI: 10.1055/a-0800-8596
Guidelines & Recommendations
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Dopplersonografie in der Schwangerschaft – Qualitätsanforderungen der DEGUM und klinischer Einsatz (Teil 1)

Doppler Sonography during Pregnancy – DEGUM Quality Standards and Clinical Applications
R. Faber
1  Center of Prenatal Medicine, Leipzig, Germany
,
Kai-Sven Heling
2  Praxis, prenetal diagnosis and human genetics, Berlin, Germany
,
Horst Steiner
3  Praxis prenatal medicine, Salzburg, Austria
,
Ulrich Gembruch
4  Obstetrics and Prenatal Medicine, University-Hospital, Bonn, Germany
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

30 March 2018

12 November 2018

Publication Date:
20 March 2019 (online)

Zusammenfassung

Der Einsatz der Methode der Dopplersonografie in der Pränatal- und Geburtsmedizin hat sich allgemein durchgesetzt. Sie wird beim Screening auf Aneuploidie und Präeklampsie im 1. Trimester zunehmend angewendet, aber vor allem zur fetalen Zustandsdiagnostik bzw. Überwachung gefährdeter Feten bei IUGR, Anämie und anderen Erkrankungen im 2. und 3. Trimester eingesetzt. Die korrekte Anwendung der Methode der Dopplersonografie ist die Voraussetzung für die richtige Interpretation der Ergebnisse und daraus abgeleiteter klinischer Entscheidungen. Diese Qualitätsanforderungen sollen hiermit für alle Anwender formuliert werden und gleichzeitig als Grundlage für die durch die DEGUM zertifizierten Kurse dienen. Im 1. Teil werden die allgemeinen technischen Grundlagen, Gefäßgebiete, Auswertung der Spektralkurven, Fehlerquellen, Patientensicherheit und die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zertifizierung behandelt.

Abstract

Doppler sonography is widely established in prenatal medicine and obstetrics and is commonly used in screening for aneuploidy and preeclampsia during the first trimester. More importantly, during the 2nd and 3 rd trimester, it is used in the assessment of fetal health as well as the surveillance of underlying fetal conditions such as IUGR and anemia. Correct use of the method is vital for correct data interpretation and the inferred clinical decision process. Therefore, we aim to provide all users of doppler sonography with a guide for meeting the required quality standards. These quality standards will further be the basis of DEGUM-certified training courses. In the first part, we will introduce the technical principles of the method and potential error sources, vascular disciplines to which the method can be applied, analysis of the spectral curves, patient safety and the needed requirements for successful certification.