Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 2019; 54(01): 8-9
DOI: 10.1055/a-0808-1194
Topthema
Einführung
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sepsis – weiter eine große Herausforderung!

Gernot Marx
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
08. Januar 2019 (online)

Sepsis ist und bleibt das zentrale intensivmedizinische Problem.

Viele epidemiologische Sepsisstudien basieren auf retrospektiven Auswertungen großer Datenbanken, z. B. von Krankenkassen, Registern oder ICD-Kodierungen [1]. Häufig zeigte sich in diesen Studien eine sinkende Krankenhaussterblichkeit um 20 – 30%. Bei der Bewertung dieser Ergebnisse ist es wichtig, sich der methodisch immanenten Problematik der Post-hoc-Identifikation einer Sepsis bewusst zu sein. Diese führt zu einer niedrigeren Häufigkeit und Sepsisletalität in den Studien. Dagegen sind die niedrigeren Letalitätsraten vieler prospektiv randomisiert kontrollierter Interventionsstudien um 30% wahrscheinlich aufgrund der Behandlung eines spezifischen Behandlungsprotokolls, sowohl in der Protokoll- als auch in der Kontrollgruppe, sowie aufgrund eines Selektionsbias von Patienten und Behandlungszentren zu erklären [1].