physioscience 2019; 15(02): 53-62
DOI: 10.1055/a-0833-2074
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Teilnahmebereitschaft und Adhärenz von Teilnehmern an „Trittsicher“-Bewegungskursen

Participants’ Participation and Adherence in “Trittsicher” Mobility Classes
Patrick Roigk
Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung (RBMF), Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abt. für Geriatrie und Rehabilitation
,
Karin Kampe
Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung (RBMF), Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abt. für Geriatrie und Rehabilitation
,
Kilian Rapp
Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung (RBMF), Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abt. für Geriatrie und Rehabilitation
,
Karin Rupp
Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung (RBMF), Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abt. für Geriatrie und Rehabilitation
,
Klaus Pfeiffer
Robert Bosch Gesellschaft für Medizinische Forschung (RBMF), Robert-Bosch-Krankenhaus Stuttgart, Abt. für Geriatrie und Rehabilitation
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

28 May 2018

16 July 2018

Publication Date:
29 January 2019 (eFirst)

Zusammenfassung

Hintergrund Stürze und sturzbedingte Verletzungen gehören zu den großen Herausforderungen heutiger industrieller Gesellschaften. Die bekanntermaßen effektiven gruppenbasierten Trainingsprogramme sind jedoch gerade in ländlichen Gebieten unzureichend verfügbar.

Ziel Nach erfolgreicher Implementation der Trittsicher-Bewegungskurse in ausgewählten ländlichen Regionen Deutschlands war das Ziel der Analyse, die Gründe der Teilnahme und Adhärenz durch 6 Fokusgruppeninterviews zu identifizieren.

Methode Die Daten wurden mittels inhaltlich-strukturierender Analyse nach Mayring [1] analysiert und einem deduktiv gebildeten Kategoriensystem zugeordnet. Zusätzlich wurden quantitative Daten deskriptiv analysiert.

Ergebnisse In den Kategorien erwarteter und wahrgenommener Nutzen, Merkmale der Kursleitung, sozialer Zusammenhang, Empowerment sowie Motivation und Design des Programms fanden sich Kriterien, die eine Teilnahmewahrscheinlichkeit und Adhärenz erhöhten.

Schlussfolgerung Die hier analysierten Kriterien sollten bereits bei der Planung von neuen Bewegungsprogrammen mit den Erwartungen der Zielgruppe abgeglichen werden.

Abstract

Background Falls and fall-related injuries belong to the big challenges in industrial societies. The well-known effective fall preventive group-based exercises programmes are often insufficiently implemented, especially in rural areas in Germany.

Objective After a successful implementation of the “Trittsicher” mobility classes in selected rural areas in Germany the aim of this analysis was to identify the participants’ reasons for participation and adherence using 6 focus group interviews.

Method Data were analysed using content-structuring analysis according to Mayring [1] and then allocated to a deductively developed category system. In addition, quantitative data were descriptively analysed.

Results The categories expected and perceived benefit, instructors’ characteristics, social coherence, empowerment as well as motivation and programme design included criteria which increase the probability of participation and adherence.

Conclusion The currently discussed aspects should be adjusted to the target groups’ expectations already during planning of future mobility programmes.