BM 2020; 07(01): 1-2
DOI: 10.1055/a-1075-8980
Industrieinformationen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Dexamethason in der Myelomtherapie – warum und wieviel? (Sponsor: Celgene GmbH)

Further Information

Publication History

Publication Date:
14 February 2020 (online)

Zusammenfassung

Dexamethason ist fester Bestandteil fast aller medikamentösen Regime zur Behandlung des Multiplen Myeloms. Doch insbesondere die Langzeitgabe systemischer Kortikosteroide ist mit zahlreichen unerwünschten Ereignissen assoziiert. Im Interview verdeutlicht Dr. Hans Salwender, Hamburg, die Wirkung von Dexamethason beim Multiplen Myelom und geht auf die Möglichkeiten einer Dosisreduktion ein.