Neonatologie Scan 2020; 09(04): 270-271
DOI: 10.1055/a-1078-4221
Aktuell
Infektionen

COVID-19: Ambulante Neugeborenenversorgung unter Pandemiebedingungen

In der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie werden viele Wöchnerinnen und ihre reifen Neugeborenen bereits 24 Stunden nach der Geburt aus der Klinik entlassen, um das COVID-19-Expositionsrisiko zu minimieren. Dies führt allerdings dazu, dass auch Mütter und Neugeborene, welche eigentlich körperlich und/oder sozial noch nicht für eine Entlassung bereit sind, nach Hause gehen. Was ist bei ihrer ambulanten Betreuung zu beachten?

Fazit

Auch während der COVID-19-Pandemie muss trotz aller notwendigen Distanzierungsmaßnahmen eine adäquate pädiatrische Versorgung gewährleistet sein, meinen die Wissenschaftler. Dies gilt ihrer Einschätzung nach in besonderem Maße für die frühzeitig aus den Geburtskliniken entlassenen Neugeborenen und ihre Familien.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany