Neonatologie Scan 2020; 09(04): 258-259
DOI: 10.1055/a-1078-4318
Aktuell
Diagnostik und Monitoring

Pneumothoraxdiagnose mittels Ultraschall

Bei Erwachsenen kommt zur Diagnose des Pneumothorax zunehmend die Lungensonografie zum Einsatz. Insbesondere bei instabilen Traumapatienten ist sie dem konventionellen Röntgen sogar überlegen. Wie gut eignet sich diese strahlenfreie Methode zur Pneumothoraxdiagnostik im neonatologischen Patientengut? Dieser Frage ging ein chinesisches Forscherteam nach.

Fazit

Die Früherkennung auch kleiner Pneumothoraces entscheidet bei Neugeborenen – insbesondere bei überdruckbeatmeten Patienten – unter Umständen über Leben und Tod, betonen die Forscherinnen und Forscher. Die Lungensonografie ist dem Thoraxröntgen diesbezüglich offenbar mindestens gleichwertig, so ihr Fazit. Die Vorteile des Ultraschalls umfassen die einfache und schnelle Anwendbarkeit sowie die fehlende Strahlenexposition.



Publication History

Publication Date:
23 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany