Zentralbl Chir 2020; 145(06): 549-558
DOI: 10.1055/a-1084-4127
Sonstige

Magdeburger PJ-Logbuch der chirurgischen Fächer – interdisziplinäre, einrichtungsspezifische Umsetzung der Vorgabe des Medizinischen Fakultätentages (MFT) von 2012[*]

Magdeburg Medical School – Logbook for Surgical Training of Final Year Medical Students – an Interdisciplinary, Medical School-Specific Concept Based on the Guidelines Issued by the Medical School Association (“Medizinischer Fakultätentag”) in 2012
Katharina Witzel
1  Klinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Anne Ballaschk
1  Klinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Silke Altmann
2  Klinik für Plastische, Wiederherstellende und Handchirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Hans-Jürgen Haß
3  Bereich Kinderchirurgie, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg, Deutschland
,
Costanza Chiapponi
4  Klinik für Allgemein-, Viszeral- und onkologische Chirurgie, Uniklinik Köln, Deutschland
,
Felix Walcher
1  Klinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Katrin Werwick
5  Studiendekanat, Medizinische Fakultät, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Deutschland
,
Roland S. Croner
6  Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Stefan Piatek
1  Klinik für Unfallchirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
,
Frank Meyer
6  Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Transplantationschirurgie, Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Deutschland
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Hintergrund Das Praktische Jahr (PJ) stellt als letzter Abschnitt des Medizinstudiums eine prägende Ausbildungszeit dar, in der medizinisches Wissen konsequent in ärztliche Kompetenzen umgewandelt werden soll. Seit Novellierung der Ärztlichen Approbationsordnung (ÄApprO) vom 17. Juli 2012 sind ab 1. April 2013 die deutschen Universitäten verpflichtet, einen Ausbildungsplan in Form von PJ-Logbüchern für das Praktische Jahr in den Pflichttertialen Chirurgie und Innere Medizin bereitzustellen. In Vorbereitung dieser Neuerung hat der Medizinische Fakultätentag (MFT) im Juni 2012 Basis-Logbücher als Konsensusdokumente vorgelegt. An der Medizinischen Fakultät der Universität Magdeburg wird zur Ausbildung der PJ-Studierenden im Fach Chirurgie ein klinikspezifisches und in Eigeninitiative entwickeltes Portfolio genutzt. Es wurde überarbeitet und zu einem konkretisierten, alltagsbezogenen und stark klinisch orientierten, fakultätsspezifischen PJ-Logbuch nach Vorgabe des MFT umgestaltet. Ziel dieses erörternden Kommentars ist es, das Magdeburger fakultätsspezifische Logbuch in seiner klinischen, sowohl kasus- und diagnose- als auch interventions- bzw. operationsbezogenen Ausrichtung zu präsentieren. Damit sollen institutionelle Erfahrungen vermittelt und die Durchführung des chirurgischen Pflichttertials Chirurgie in unserer Einrichtung dargestellt werden.

Methode Narrative Kurzübersicht unter Einbeziehung individueller Lehrerfahrungswerte und themenbezogener Literaturstellen aus „PubMed“ unter den Suchwörtern „surgical logbook“, „practical year“ und „medical teaching“. Hintergründe und Ziele der Dokumentmodifizierung der Fachabteilungen werden erläutert.

Ergebnis Das Logbuch unterteilt sich in 6 Abschnitte: Einführung, Basisteil, Anforderungskatalog, ausgesuchte chirurgische Krankheitsbilder und Operationen sowie Informationen zu PJ-Veranstaltungen und eine Anleitung zur Herstellung eines Fallberichtes.

Schlussfolgerung Das vorgestellte Magdeburger Logbuch der chirurgischen Fächer entspricht den Vorgaben des MFT und ist gleichzeitig an die Gegebenheiten und die Lehre der Magdeburger Medizinischen Fakultät angepasst. Den Studierenden wird ein alltagsbezogenes, klinisch relevantes Dokument an die Hand gegeben, um gemeinsam mit einem schlüssigen Ausbildungskonzept unverzichtbare praktisch-klinische Kompetenzen zu erwerben.

Abstract

Background The final year is the last part of the study of human medicine and can be regarded as an essential period, during which medical knowledge should be consequently converted into medical expertise. Since the amendment of the medical license policy (“Ärztliche Approbationsordnung” [ÄApprO]) from July 17, 2012, in particular, since April 01, 2013, German universities have been obliged to provide a training schedule such as a “logbook” for this final year, specifically for the mandatory time periods within surgery and internal medicine. In preparation for this innovation, the German Medical School Association (“Medizinischer Fakultätentag”) presented basic logbooks as consensus documents in June 2012. The portfolio for each surgery discipline and the Magdeburg Medical School, had been developed on the basis of individual initiatives and used for years, and was revised, specified and further developed into a “logbook of the medical studyʼs final year” – specific for daily practice and the Magdeburg Medical School, and to the guidelines of the Medical School Association (“Medizinischer Fakultätentag”). The aim of the present commentary is i) to present the Magdeburg Medical School logbook and its clinical planning for cases, diagnoses and (surgical) interventions, as a summary of institutional experience and ii) to describe the mandatory surgical part of the “Magdeburgʼs final year of the study of human medicine”.

Method Narrative short overview including individual teaching experiences and topic-related references from “PubMed” using terms for literature search such as “surgical logbook”, “practical year” and “medical teaching”. The background and aims of the documentʼs modifications are explained for each surgical discipline.

Results The “Logbook” is subdivided into 6 chapters: introduction, basics, statement of requirement, selected surgical diseases and interventions as well as information on final year-associated events and courses and instructions for creating the obligatory case report.

Conclusion The presented “Magdeburg Medical School Final Year Logbook of the Surgical Disciplines” has been created according to the requirements of the German Medical School Association (“Medizinischer Fakultätentag”) and has been simultaneously adapted to the conditions and established medical teaching at the presenting Medical School. In particular, the medical students are given a document related to daily clinical practice, which allows them, within an overall teaching concept, to acquire indispensable expertise.

* Professor Stephan Winckler anlässlich seiner Emeritierung gewidmet


Ergänzendes Material



Publication History

Publication Date:
08 April 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany