Z Gastroenterol 2020; 58(07): 659-663
DOI: 10.1055/a-1153-9320
Übersicht

„Klug entscheiden“ in der Gastroenterologie – eine Wissenschaftskompetenz, die bereits im Medizinstudium gelernt werden muss

Implementing choosing wisley in undergraduate medical education
Andreas Stallmach
1   Klinik für Innere Medizin IV (Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie), Universitätsklinikum Jena, Germany
,
Jana Jünger
2   Institut für medizinische und pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP), Mainz, Germany
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Die Prinzipien der evidenzbasierten Medizin und der Klug-entscheiden-Initiativen bilden die Grundlagen für eine patientenzentrierte Medizin, die eine Über- und Unterversorgung der Patienten verhindern kann. Um eine flächendeckende Implementation in Deutschland zu erreichen, ist es sinnvoll, die dafür notwendigen Kompetenzen, insbesondere die Wissenschaftskompetenzen, stärker im Medizinstudium zu verankern und in den Staatsexamina zu prüfen. Mit dem Masterplan Medizinstudium 2020 soll sich das Medizinstudium von seiner starken Orientierung mit Vermittlung von Fakten und Wissen lösen und stärker auf das Lehren und Lernen von Kompetenzen und Fertigkeiten orientieren. Innovative Prüfungsformate wie Key-Feature-Fälle und OSCE-Prüfungen sowie in Zukunft auch Prüfungen am Patienten im Rahmen des im aktuellen Entwurf der Ärztlichen Approbationsordnung vorgesehenen M4-Staatsexamens, die sich an den „Klug-entscheiden“-Empfehlungen der DGVS orientieren, helfen bei einer flächendeckenden Implementierung dieser Empfehlungen.

Abstract

The principles of evidence-based medicine and the “choosing wisley” initiatives create a foundation for patient-centred medicine, which can prevent an overuse or undertreatment for patients. In order to achieve nationwide implementation in Germany, it makes sense to anchor the necessary skills, in particular scientific skills, more firmly in medical studies and to test them in the state exams. With the “Masterplan Medizinstudium 2020”, undergraduate medical education should focus more on the teaching and learning of skills and abilities, instead of on the strong tradition of imparting facts and knowledge. Innovative examination formats which are based on the “choosing wisley” recommendations of the DGVS, such as key feature cases and OSCE examinations, as well as examinations on patients in the future, are integral to the M4 state examination included in the current draft of Medical Licensing Regulations (ÄApprO) and will help with the nationwide implementation of these recommendations.



Publication History

Received: 13 March 2020

Accepted: 05 April 2020

Publication Date:
13 July 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York