Journal Club AINS 2020; 09(03): 146-147
DOI: 10.1055/a-1166-7551
Highlights

Remimazolam wirkt schnell bei geringen hämodynamischen Nebenwirkungen

Remimazolam ist ein neues Benzodiazepin für den intravenösen Gebrauch. Es wurde als ultrakurz wirkendes Medikament für die Sedierung bei invasiven Eingriffen genauso wie für die Einleitung und die Aufrechterhaltung einer Allgemeinanästhesie entwickelt. Das Medikament ist eine esterbasierte Substanz, die im Körper durch die Carboxylesterase schnell zu einem inaktiven Metaboliten hydrolysiert wird. Die Pharmakokinetik und Pharmakodynamik wurde bislang für die Bolus-Administration berichtet.

Fazit

Remimazolam zeigte eine hohe Clearance, kleine Verteilungsvolumina, eine kurze Halbwertszeit sowie eine schnelle Wirksamkeit und Wirkbeendigung. Daher kann das Medikament gut kontrolliert werden. Die Pharmakokinetik nach kontinuierlicher Infusion war der nach der Bolusadministration berichteten ähnlich, die hämodynamischen Nebenwirkungen waren moderat. Die Studie wird den Autoren zufolge durch die kleine Studienpopulation in ihrer Aussagekraft limitiert, so dass künftige Studien mit größerer Teilnehmerzahl die beobachten Effekte bestätigen müssen.



Publication History

Publication Date:
10 September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York