Z Gastroenterol 2020; 58(09): 905-906
DOI: 10.1055/a-1236-7695
Der bng informiert

Anwendungen bei Läsionen des Gastrointestinaltrakts

Die Unterdrucktherapie oberflächlicher Wunden mittels Schwämmen ist in der Medizin seit Jahren bekannt. Auch im Gastrointestinaltrakt werden sogenannte VAC-Schwämme ([Abb. 5]) bereits seit Langem verwendet. In erster Linie haben sie ihren Platz in der Therapie der Anastomoseninsuffizienz nach Rektumresektionen. Auch in dem oberen Gastrointestinaltrakt wurde diese Methode schnell populär, zunächst bei der Behandlung von Anastomoseninsuffizienzen nach Gastrektomie, dann aber auch zunehmend bei Ösophagusperforationen.



Publication History

Publication Date:
18 September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York