DO - Deutsche Zeitschrift für Osteopathie 2021; 19(01): 20-24
DOI: 10.1055/a-1253-3799
Praxis
Fallbeispiel

Osteopathische Behandlung bei Plagiozephalie

Miriam Kenner

Für die Plagiozephalie, einen asymmetrisch abgeflachten Hinterkopf, gibt es unterschiedliche Ursachen und verschiedene Schweregrade. Im 1. Lebensjahr kann sich die Asymmetrie durch eine Seitenbevorzugung des Säuglings verstärken. Die Osteopathie bietet neben der Physiotherapie und der Helmorthese eine weitere Therapiemöglichkeit. Auch die Disziplin der Eltern ist gefragt, die das Kind auf der Nichtvorzugsseite lagern und von dieser Seite bespielen sollen, damit das Kind lernt, die vernachlässigte Seite zu nutzen [1].



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
04. Januar 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany