Neonatologie Scan 2020; 09(04): 287-288
DOI: 10.1055/a-1257-7529
Aktuell
Wachstum und Entwicklung

Auswirkungen antenataler mütterlicher Steroidgaben auf die Entwicklung im Kindesalter

Bei drohender Frühgeburt vor der 34. Schwangerschaftswoche (SSW) senkt die mütterliche Steroidgabe das Mortalitäts- und Morbiditätsrisiko bei Frühgeborenen und gilt daher als Standard. Für die diskutierte Gabe jenseits der 34. SSW gibt es wenig Daten zum langfristigen Outcome. Räikkönen et al. untersuchten das langfristige Outcome nach antenataler Steroidgabe bei Früh- und Termingeborenen.

Fazit

Ihre Studie zeigt laut der Autorin und den Autoren eine signifikante Assoziation zwischen antenataler mütterlicher Steroidgabe und mentalen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten im Kindesalter. Die Reduktion des neonatalen Morbiditäts- und Mortalitätsrisikos durch antenatale mütterliche Steroidgabe könne durch die langfristigen Risiken zumindest bei Termingeborenen nicht aufgewogen werden. Ihre Ergebnisse könnten bei der Entscheidungsfindung zu mütterlicher antenataler Steroidgabe hilfreich sein.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany