Geburtshilfe Frauenheilkd 2020; 80(12): 1158-1159
DOI: 10.1055/a-1265-7790
GebFra Magazin
Aktuell referiert

Schützt Azetylsalizylsäure vor Pfropfpräeklampsie?

Seit dem Jahr 2016 empfiehlt das American College of Obstetricians and Gynecologists (ACOG) für Schwangere mit hohem Präeklampsierisiko eine Prophylaxe mit niedrig dosierter Azetylsalizylsäure. Wie gut diese Leitlinienempfehlungen insbesondere bei Schwangeren mit chronischer Hypertonie umgesetzt werden und wie stark die Frauen von diesem Vorgehen profitieren, untersuchten nun US-Wissenschaftler.



Publication History

Publication Date:
03 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany