Handchirurgie Scan 2020; 09(04): 233-235
DOI: 10.1055/a-1288-5851
Diskussion
DRUG

Schwere DRUG-Arthrose: Mehrere OP-Verfahren im Vergleich

Das distale Radioulnargelenk (DRUG) ist für seine Stabilität vor allem auf das umgebende Weichteilgewebe angewiesen, da die artikulierenden Oberflächen von Ulna und Radius nur eine geringe Kongruenz aufweisen. Wird diese Stabilität gestört, etwa durch eine distale Radiusfraktur mit Weichteilverletzungen, kann eine posttraumatische Arthrose das Ergebnis sein.

Fazit

Die 3 untersuchten Verfahren zur operativen Behandlung bei DRUG-Arthrose zeigen zumindest bei den untersuchten Parametern keine wesentlichen Unterschiede, fassen die Autoren zusammen. Bedenklich ist aber, dass mehr als jeder 4. Patient nach dem Eingriff über anhaltende Schmerzen klagt – hier könnte es Raum für Verbesserungsmöglichkeiten geben. Als Einschränkungen gelten das retrospektive Design der Auswertung und das Fehlen subjektiver, von den Patienten angegebenen funktionellen Ergebnissen.



Publication History

Publication Date:
02 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany