Journal Club AINS 2021; 10(01): 38-40
DOI: 10.1055/a-1319-0604
Journal Club

Assoziation zwischen postoperativem Schmerz und Herzschädigung

Etwa 320 Millionen Operationen werden jährlich auf der Welt durchgeführt. Trotz erheblicher Fortschritte im klinischen Monitoring und in der perioperativen Versorgung versterben 1 bis 2 % aller operierten Patienten in den ersten 30 Tagen nach einer Operation. Unkontrollierter Schmerz nach nichtkardialen Operationen aktiviert den Sympathikus, was zu Tachykardie, Hypertension und erhöhter kardialer Kontraktilität führt. All diese Reaktionen bedingen einen Anstieg des myokardialen Sauerstoffbedarfs.

Fazit

Die Autoren konnten eine Assoziation zwischen dem postoperativen Schmerz-Scores und der Wahrscheinlichkeit für eine kardiale Schädigung innerhalb von 72 Stunden nach nichtkardialer Operation feststellen; für zahlreiche potentielle Confounder wurde adjustiert. Dennoch sehen die Autoren wie bei allen observationalen Studien die Möglichkeit von unerkanntem Confounding. Daher favorisieren sie zur Bestätigung ihre Ergebnisse randomisierte Studien. Zur Prävention von postoperativem Schmerz stehen den Autoren zufolge heute zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die konsequent eingesetzt werden müssen.



Publication History

Publication Date:
11 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany