Journal Club AINS 2021; 10(01): 47-59
DOI: 10.1055/a-1351-9034
CME-Fortbildung

Prävention der beatmungsassoziierten Pneumonie

Rolf Dembinski

Die beatmungsassoziierte Pneumonie (Ventilator-associated Pneumonia, VAP) ist die häufigste nosokomiale Infektion in der Intensivmedizin und stellt eine relevante Komplikation im Rahmen der maschinellen Beatmung dar. Maßnahmen zur Prävention einer VAP gehören daher zur Standardbehandlung beatmeter Patienten.

Kernaussagen
  • Die beatmungsassoziierte Pneumonie (Ventilator-associated Pneumonia, VAP) ist die häufigste nosokomiale Infektion in der Intensivmedizin und die häufigste nosokomiale Infektion nach katheterassoziierten Harnwegsinfektionen sowie ZVK-assoziierter Sepsis.

  • Der Einfluss der VAP auf den Krankheitsverlauf von Intensivpatienten lässt sich nicht sicher kalkulieren, da bei entsprechenden Analysen andere Faktoren wie die Art und Schwere der Grunderkrankung kaum zu eliminieren sind.

  • Eine durch die VAP bedingte Verlängerung der Beatmungs- und Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation gilt als gesichert.

  • Der Endotrachealtubus, speziell dessen bakterielle Besiedelung, ist der wichtigste Risikofaktor für die Entwicklung einer VAP, daneben erhöht die Einschränkung der körpereigenen Schutzmechanismen das Risiko erheblich.

  • Für die Diagnose der VAP ist die mikrobiologische Untersuchung des Tracheal- oder Bronchialsekrets entscheidend.

  • Maßnahmen zur Prävention der VAP umfassen allgemeine Hygiene- und Beatmungsstrategien sowie spezifische antimikrobielle Interventionen, Methoden zur Vermeidung einer Biofilmbildung auf Endotrachealtuben und Vermeidung von Mikroaspiration. Als Basismaßnahmen gelten dabei die Minimierung der invasiven Beatmungsdauer und die Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften; die anderen Maßnahmen sind in ihrer Effektivität nur eingeschränkt zu bewerten.

  • Der Einfluss der VAP auf die Letalität beatmeter Patienten ist unklar.



Publication History

Publication Date:
11 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany