Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 2024; 59(01): 59-63
DOI: 10.1055/a-2044-8428
Fokus

Hypnose als Chance für die Anästhesie

Hypnosis – an Opportunity for Anaesthesia
Barbara Schmidt

Wenn Patientinnen und Patienten vor medizinischen Eingriffen stehen, haben sie häufig große Angst. Diese Angst versetzt sie in einen natürlichen Trancezustand, den Ärztinnen und Ärzte nutzen können, um positive Suggestionen wirksam einzusetzen. Dadurch profitiert der Heilungsprozess ganz ohne Medikamente oder physische Interventionen.

Abstract

Patients undergoing challenging medical procedures often suffer from high levels of anxiety and stress. Their most important need is a feeling of control and safety. Hypnotic communication provides a means of addressing these feelings without medication. The core technique is to use the perceived stimuli, like beeping sounds or the pressure of the ventilation mask and re-evaluate them as helpful signs. For example, the beeping sounds can be an indicator of the optimal treatment with the highest level of medical equipment in the intensive care unit and the pressure of the ventilation mask might feel like a tight hug of a friend that wants to help. Positive suggestions work even better when patients are in a trance state. In the intensive care unit, you can use the natural trance state instead of inducing a formal hypnotic trance. Positive suggestions can even help to prevent negative emotions before the challenging medical procedure starts. It greatly improves patients’ well-being to replace common phrases in the everyday medical practice. This article gives examples of better phrasings and elaborates the scientific evidence of positive suggestions that can even stop bleeding. The goal is to show simple ways to improve communication with patients and induce feelings of control and safety.

Kernaussagen
  • Nutzen Sie den natürlich auftretenden Trancezustand der Patient*innen, um in der Intensivstation Hypnosetechniken anzuwenden.

  • Patienten haben ein hohes Bedürfnis nach Kontrolle und Sicherheit. Gehen Sie auf dieses Bedürfnis ein, indem Sie ihnen Geborgenheit und Sicherheit vermitteln.

  • Gute Suggestionen sind positiv, zielgerichtet und nutzen mentale Bilder wie ein schönes Erlebnis im Urlaub.

  • Für entspannende Suggestionen sprechen Sie in die Ausatmung des Patienten und nutzen Sie damit verbundene körperliche Entspannungsreaktionen.

  • Betonen Sie den Nutzen jedes potenziell belastenden Eingriffs für den Patienten, indem Sie sagen: „Wir tun dies alles, um Ihnen die optimale Behandlung zu geben“.

  • Es gibt wissenschaftliche Belege für die hohe Wirksamkeit von positiven Suggestionen, die sich auch physiologisch stark auswirken und beispielsweise Blutungen stoppen können.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
08. Januar 2024

© 2024. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany