Zeitschrift für Komplementärmedizin 2024; 16(03): 16-21
DOI: 10.1055/a-2284-0057
Praxis
Vitamine bei Krebs

Supplementierung von Vitaminen und Spurenelementen bei urologischen Malignomen

Christoph Bauer-Büntzel
,
Judith Büntzel

Summary

Die Einnahme von Vitaminen und Spurenelementen zählt zu den biologischen Verfahren der Komplementärmedizin. Sie wird von Patient*innen zur Prophylaxe und auch zur (Supportiv-)Therapie bei Krebserkrankungen eingesetzt. Die S3-Leitlinie „Komplementärmedizin in der Behandlung onkologischer PatientInnen“ bietet eine Übersicht über die Studienlage und gibt Empfehlungen für oder gegen den Einsatz von Nährstoff-Supplementen. Anhand der Leitlinie wird im Folgenden die Studienlage für ausgewählte Vitamine und Spurenelemente herausgearbeitet. Dieses praktische Werkzeug ermöglicht es Behandelnden, evidenzbasiert zur Nutzung von Supplementen zu beraten und auf potenzielle Fallstricke in der Anwendung hinweisen zu können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hierbei auf urologischen Malignomen.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
16. Mai 2024

© 2024. Thieme. All rights reserved.

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co.
KG