Z Gastroenterol 2009; 47(8): 749-752
DOI: 10.1055/s-0028-1109258
Kasuistik

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Verblutungstod nach akzidentellem Verschlucken eines Holzspießes

Lethal Bleeding after Accidental Swallowing of a Wooden Meat SkewerB. M. Sauer1 , M. Staritz1 , M. Große Perdekamp2
  • 1Klinik für Innere Medizin I, Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH
  • 2Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums, Freiburg
Further Information

Publication History

Manuskript eingetroffen: 27.11.2008

Manuskript akzeptiert: 7.2.2009

Publication Date:
06 August 2009 (online)

Zusammenfassung

Fistelverbindungen zu großen Gefäßen sind eine seltene Ursache intestinaler Blutungen. Diese können in Einzelfällen durch transmurale Perforationen nach dem versehentlichen Verschlucken spitzer Fremdkörper wie Knochen oder Gräten verursacht sein. Wir berichten von einem 79-jährigen Patienten, der ein Fragment eines Holzspießes verschluckt hatte, das zu einer Perforation der Wandungen des Ösophagus und der Aorta geführt hat. Der Patient wurde mit den Zeichen einer schweren gastrointestinalen Blutung aufgenommen. Die Notfallendoskopie konnte zwar die Ursache der Blutung sichern, der Patient verstarb aber noch unter dem Eingriff im hämorrhagischen Schock. Die gerichtsmedizinische Obduktion bestätigte den klinischen Verdacht einer aortoösophagealen Fistel.

Abstract

Fistulas into the large vessels are a rare cause of intestinal bleeding. In some cases they are caused by transmural perforation after the accidental swallowing of a sharp foreign body like a bone or a fish bone. We report about a 79-year-old patient who had swallowed a fragment of a wooden meat skewer which induced a perforation of the oesophagus and aorta walls. The patient was admitted to the hospital with signs of severe gastrointestinal bleeding. The emergency endoscopic examination confirmed the cause of the bleeding, but the patient died during the intervention from haemorrhagic shock. The forensic autopsy confirmed the clinical suspicion of an aorto-oesophageal fistula.

Literatur

Dr. Bernd Sauer

Klinik für Innere Medizin I, Schwarzwald-Baar-Klinikum Villingen-Schwenningen GmbH

Röntgenstraße 20

78054 Villingen-Schwenningen

Email: bernd.sauer@sbk-vs.de