Pneumologie 2009; 63(10): 585-587
DOI: 10.1055/s-0029-1214905
Fallbericht

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Magenmetastasierung eines kleinzelligen Bronchialkarzinoms[*]

Gastric Metastasis from Small Cell Lung CancerB.  Koch1 , A.  Tannapfel2 , M.  Vieth3 , R.  Grün1
  • 1Medizinische Klinik I, St. Vincenz Krankenhaus Datteln (Leiter PD Dr. M. Holtmann)
  • 2Institut für Pathologie, Ruhr-Universität Bochum
  • 3Institut für Pathologie, Klinikum Bayreuth
Further Information

Publication History

eingereicht 18. 5. 2009

akzeptiert nach Revision 10. 6. 2009

Publication Date:
25 August 2009 (eFirst)

Zusammenfassung

Kleinzellige Karzinome sind am häufigsten in der Lunge anzutreffen, können jedoch prinzipiell in allen Organen entstehen, so auch im Gastrointestinal- oder im Urogenitaltrakt. Die Biopsiediagnose „kleinzelliges Karzinom” außerhalb der Lunge bedeutet daher nicht notwendigerweise den Nachweis einer Metastase eines kleinzelligen Tumors der Lunge; es kann sich auch um ein primär kleinzelliges Karzinom eines anderen Organs handeln. Wir präsentieren den Fall eines Patienten mit einem metastasierten kleinzelligen Karzinom der Lunge, bei dem im Rahmen der Staginguntersuchungen zwei Magenwandmetastasen diagnostiziert wurden. Unter chemotherapeutischer Behandlung mit Carboplatin, Etoposid und Vincristin konnte eine Rückbildung der Magenmetastasen und regressive Veränderungen im Primärtumor erzielt werden. Der Patient verstarb jedoch 3 Monate nach Diagnosestellung aufgrund einer Pneumonie. Der dargestellte Fall weist darauf hin, dass in seltenen Fällen eine Metastasierung eines kleinzelligen Bronchialkarzinoms auch im Intestinaltrakt auftreten kann, ohne dass eine ausgeprägte Beschwerdesymptomatik vorliegen muss.

Abstract

Small cell carcinomas are most frequently localised within the lung, however, they also may be detected at extrapulmonary sites such as the gastrointestinal tract and the genitourinary tract. The confirmation of a small cell carcinoma outside of the lung may not necessarily indicate the presence of a metastasis, however, it also may represent the primary tumor itself. We present the case of a patient with a small cell carcinoma of the lung with metastases to the stomach. A regression of the primary lung tumor and the disappearance of the gastric metastases could be achieved by chemotherapeutic treatment with carboplatin, etoposide, and vincristine. However, death due to pneumonia occurred 3 months after initial diagnosis. This case illustrates that in rare cases a metastasis from small cell lung cancer may occur in the intestinal tract even without leading to distinctive symptoms.

1 Herrn Prof. Dr. Grün zum 65. Geburtstag gewidmet.

Literatur

1 Herrn Prof. Dr. Grün zum 65. Geburtstag gewidmet.

Dr. Bernhard Koch

Medizinische Klinik I
St. Vincenz Krankenhaus

Rottstr. 11
45711 Datteln

Email: B.Koch@vincenz-datteln.de