Inf Orthod Kieferorthop 2010; 42(2): 131-137
DOI: 10.1055/s-0030-1247396
Übersichtsartikel

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Minischrauben oder Gaumenimplantat?

Miniscrews or Palatal Implant?P. Göllner1
  • 1Kieferorthopädische Privatpraxis, Bern, Schweiz
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 August 2010 (online)

Zusammenfassung

Schraubenverlust und Verankerungsverlust sind in der Privatpraxis wichtige Kriterien für die Wahl des skelettalen Verankerungssystems. Mithilfe von Daten aus der Praxis und der Literatur soll dem Anwender die Entscheidung, Minischraube oder Gaumenimplantat erleichtert werden. Je größer die Misserfolge und die unerwar­teten Probleme, die ein System mit sich bringt, desto länger die Behandlung und desto tiefer sinkt das Vertrauen des Patienten in den Behandler. Je direkter der Weg zum Ziel, desto besser ist das Kosten- / Nutzenverhältnis. Die Qualität, ­Sicherheit, Zuverlässigkeit und das Handling beeinflussen die Entscheidung für ein Verankerungssystem. Lohnen sich die Mehrkosten und der externe chirurgische Eingriff, das Gaumenimplantat den Minischrauben in bestimmten Situationen vorzuziehen?

Abstract

In private practice, minimizing implant failure and loss of anchorage are basic criteria in choos­ing a skeletal anchorage system. The choice be­tween using a mini-screw or palatal implant can be simplified with the help of information from clinical practice and the professional, scientific litera­ture. The more complete, the greater the poten­tial scope of failure and subsequent problems that can occur with any (skeletal anchorage) system, the greater the potential increase in treatment time, and the greater the patient's possible loss of trust in the practitioner. The more direct the route to the treatment goal, the more favor­able is the cost / benefit ratio. Quality, safety, dependability, and ease of use influence the choice of a skeletal anchorage system. Are there sit­uations when a palatal implant, in spite of the ­higher costs and surgical procedure associated with it, is preferable to mini-screws?