Pneumologie 2010; 64(4): 203
DOI: 10.1055/s-0030-1253275
Pneumo-Fokus

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Rauchen ‐ Kein Schutz vor Alzheimer

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
07. April 2010 (online)

 

Raucher haben ein höheres Risiko, im Alter an Alzheimer zu erkranken. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der University of California, San Francisco, in der Zeitschrift "Journal of Alzheimer‘s Disease". Bei ihrer Analyse früherer Studien zum Thema erkannten die Forscher zudem, dass das Verhältnis der jeweiligen Studienautoren zur Tabakindustrie mit beeinflusst, ob Rauchen als ein Risikofaktor für Alzheimer angesehen wurde oder nicht.

Grundlage der Untersuchung bildete eine Metaanalyse von 43 Studien, die zwischen 1984 und 2007 zum Thema Rauchen und Alzheimer durchgeführt wurden. Das Augenmerk lag dabei auf dem jeweiligen Studienaufbau, darauf, von welcher Qualität die Fachzeitschriften waren, in denen die Studien jeweils publiziert wurden, wann die Veröffentlichung erfolgte und auch ob die Autoren Verbindungen zur Tabakindustrie besaßen. Für die letztere Angabe dienten 877 Dokumente der Tabakindustrie, die bis zum Zeitpunkt der Studienveröffentlichung noch geheim waren.

    >