Pneumologie 2010; 64(12): 724
DOI: 10.1055/s-0030-1268820
Pneumo-Fokus

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Asthma bronchiale - Neue genetische Varianten identifiziert

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
07. Dezember 2010 (online)

 

Eine große internationale Studie hat mehrere genetische Varianten identifiziert, die mit Asthma in Zusammenhang stehen. Das Team unter der Leitung von Wissenschaftlern des Imperial College London führte mehr als 500 000 Tests an den Genen von 10 000 erkrankten und 16 000 gesunden Kindern und Erwachsenen durch. Die Forschungsergebnisse (Moffat MF et al. N Engl J Med 2010; 363: 1211-1221) könnten die Grundlage für die Entwicklung neuer Medikamente gegen Asthma sein.

Die neu entdeckten genetischen Varianten konnten bei mehr als einem Drittel der Kinder mit Asthma nachgewiesen werden. Bei Menschen, die erst im Erwachsenenalter erkrankten, spielten die Gene mit den stärksten Auswirkungen bei Kindern keine Rolle. Damit liegt nahe, dass die beiden Formen von Asthma auch in biologischer Hinsicht unterschiedlich sind. Einige der identifizierten Gene informieren das Immunsystem darüber, wenn eine Schädigung im Innern der Atemwege vorliegt. Andere Gene scheinen zu kontrollieren, wie rasch die Atemwege heilen.

    >