ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2010; 119(11): 569-577
DOI: 10.1055/s-0030-1270283
Fortbildung
Implantologie
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Implantatgetragene Keramikteleskope mit Friktionsstiften – Ein alternatives implantat-prothetisches Konzept im zahnlosen Unterkiefer

Implant-supported Ceramic Double Crowns with Friction-pins – an Alternative Implant Prosthetic Concept in the Edentulous MandibleF. Schneider, J. Schubert, J. Setz, A. Boeckler
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 December 2010 (online)

Die anatomische Situation des zahnlosen atrophischen Unterkiefers stellt besondere Anforderungen an die Ausführung einer prothetisch funktionellen Rehabilitation. Trotz oftmals ungünstiger struktureller Voraussetzungen haben sich in derartigen Fällen herausnehmbare implantat-prothetische Versorgungen etabliert. Als prothetische Verbindungselemente bieten Teleskop-Attachments dabei eine Reihe von Vorteilen. CAD/CAM-gefertigte vollkeramische Teleskope stellen in diesem Zusammenhang eine biokompatible Alternative zu konventionellen Metallaufbauten dar. Vorzüge dieser Verbindungselemente bestehen in einer geringen Plaqueadhärenz und einem reduzierten Demaskierungseffekt. Spezielle Friktionsstifte innerhalb der Sekundärkrone scheinen gegenüber gegossenen oder galvanischen Sekundärteilen gewisse Vorteile aufzuweisen. Anhand eines exemplarischen Falles erfolgt die Darstellung der prothetischen Rehabilitation eines Unterkiefers nach Tumorresektion mit Defektdeckung. Dabei wird die Verwendung von CAD/CAM-gefertigten vollkeramischen Primärkronen in Kombination mit Friktionsstiften exemplarisch dargestellt und kritisch diskutiert.

The anatomical situation of the toothless atrophic lower jaw puts special requirements for the execution of a prosthetic-functional rehabilitation. In spite of often more unfavorably structural conditions care removable dentures on implants have set up in such cases. Besides, as prosthetic connecting elements double-crown-attachments offer a row of advantages. CAD/CAM-made full-ceramic telescopic crowns show a biocompatible alternative to conventional metal superstructures in this connection. Advantages of these connecting elements exist in a low adherence of plaque and a diminished effect of demasking. Special friction pins within the secondary crown seem to show certain advantages compared with casted or galvanic secondary parts. With the help of an exemplary case the representation of the prosthetic rehabilitation of a lower jaw occurs after tumour resection with defective cover. Besides, the use of CAD/CAM-made full-ceramic primary crowns in combination with friction pins is exemplarily shown and discussed critically.

Literatur

Korrespondenzadresse

Zahnarzt Felix Schneider

Am Kirchtor 26

06108 Halle (Saale)

Email: [email protected]