B & G 2011; 27(3): 106-110
DOI: 10.1055/s-0031-1271461
WISSENSCHAFT

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Fehlende Motivation – eine Folge der Evolution? Bewegung als möglicher evolutionärer Schlüsselfaktor zur Entstehung des Übergewichts

Lack of motivation and after-effects of evolution: Physical activity as a possible evolutionary key factor in the emergence of overweightG. Huber1
  • 1Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg
Further Information

Publication History

2011

2011

Publication Date:
28 June 2011 (online)

Die geringe Nutzung der Potenziale körperlicher Aktivität legt nahe, über mögliche ­Ursachen nachzudenken. Nachdem die Bedeutung der Evolution in anderen gesundheitswissenschaftlichen Disziplinen bereits erkannt und erschlossen wurde (Evolutionsmedizin, Evolutionspsychologie), ist es notwendig, eben solche Überlegungen aus bewegungswissenschaftlicher Sicht anzustellen. „Nichts in der Biologie ist sinnvoll – außer im Licht der Evolution“. Diese Aussage von Dobzhansky gilt auch für die Bewegungstherapie. Im Beitrag werden aus evolutionärer Perspektive mögliche Ursachen fehlender Motivation für die körperliche Aktivität und das daraus entstehende Übergewicht erläutert.

The limited use of the potential benefits of regular physical activity encourages us to reflect on the possible causes of this state of affairs. The relevance of evolution has been recognized and exploited in other health science disciplines (evolution medicine, evolutionary psychology). It is therefore necessary to make such considerations in terms of exercise therapy. According to Dobzhansky, „Nothing in biology makes sense – except in the light of evolution.“ This statement also applies to exercise therapy. The article derives from the evolutionary perspective and explains the possible causes of lack of motivation for physical activity and the causes of resultant obesity. 

Literatur

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. G. Huber

Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 700

69120 Heidelberg

Phone: 0 62 21 / 54 42 11

Email: gerhard.huber@issw.uni-heidelberg.de