Der Klinikarzt 2010; 39(12): 562-566
DOI: 10.1055/s-0031-1271967
Im Fokus

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Interdisziplinäres Management beim Vestibularisschwannom (Akustikusneurinom) – Aktuelle Strategien der Beratung, Diagnostik und Behandlung

Interdisziplinary management of acoustic neuroma – Todays strategies of consultation, diagnostic and therapeutic measuresKlaus Hamm1 , Dirk Esser1 , Rüdiger Gerlach1 , Steffen Rosahl1
  • 1Abteilung für stereotaktische Neurochirurgie und Radiochirurgie, HELIOS Klinikum Erfurt
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 January 2011 (online)

Grundsätzlich muss die Behandlung eines Vestibularisschwannoms für den Patienten besser sein als der natürliche Verlauf. Denn für manche Patienten können die Nebenwirkungen der Behandlung gravierender sein als die Symptome durch den Tumor. Wann sollte man also welches Vestibularisschwannom wie behandeln? Wann kann man beobachtend Zuwarten und was leisten mikrochirurgische Operation und Radiochirurgie? Dieser Beitrag soll die aktuellen Strategien der Beratung, Diagnostik und Behandlung von Patienten mit diesem benignen Tumor aufzeigen.

The treatment of an acoustic neuroma should have a better outcome for the patient than the natural follow-up. That is important because side effects of treatment are sometimes greater than the tumor symptoms. When and how should we treat an acoustic neuroma? Is there a place for wait and scan and what are the results of microsurgery and radiosurgery? In this paper we want show the todays strategies of consultation, diagnostic and therapeutic measures of the patients with this benign tumor.

Literatur

Korrespondenz

Priv.-Doz. Dr. med. habil. Klaus Hamm

Abteilung für stereotaktische Neurochirurgie und Radiochirurgie HELIOS Klinikum Erfurt

Nordhäuser Str. 74

99089 Erfurt

Fax: 0361/7816719

Email: klaus.hamm@helios-kliniken.de