Pneumologie 2011; 65(3): 130
DOI: 10.1055/s-0031-1275230
Pneumo-Fokus

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Nicht kleinzelliges Bronchialkarzinom – Gewichtsverlust mit TNF-Antikörper nicht zu bremsen

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
10. März 2011 (online)

 

Gewichtsverlust ist im fortgeschrittenen Stadium von Krebserkrankungen prognostisch ungünstig – so auch beim nicht kleinzelligen Bronchialkarzinom (NSCLC). Da ein Zusammenhang zu bestehen scheint zwischen der Expression von TumorNekrosefaktor-α (TNF-α) und dem Gewichtsverlust, lag es nahe, einen TNF-α-Blocker zur Bekämpfung des Gewichtsverlusts einzusetzen. A. Jatoi et al. können bei Verwendung von Infliximab aber nicht über vielversprechende Ergebnisse berichten.
Lung Cancer 2010; 68: 234–239

Kristallstruktur des Tumor-Nekrosefaktor-α (Bild: Wikipedia/Ramin Herati).

In einer Doppelblindstudie hatten sie randomisiert entweder Infliximab oder Placebo zusätzlich zu Docetaxel eingesetzt, um den Effekt des chimären monoklonalen Antikörpers auf das Gewicht von Patienten mit metastasiertem NSCLC und höherem Alter oder schlechtem Performance-Status zu prüfen. 32 Patienten erhielten im Interventionsarm im ersten 8-wöchigen Behandlungszyklus an Tag 1 der Wochen 1, 3 und 5 sowie in den Folgezyklen an Tag 1 der 1. und 5. Woche intravenös 5 mg/ kg Infliximab. Den 29 Patienten der Kontrollgruppe wurde eine Placeboinfusion verabreicht, parallel zur Therapie mit Docetaxel (in Zyklen von 8 Wochen alle 7 Tage 36 mg/ m² i.v.), die alle Patienten erhielten. Die Teilnehmer der beiden Studienarme ähnelten sich in Alter, Zahl der vorangegangenen Chemotherapien, dem Gewichtsverlust be65reits zu Studienbeginn und dem Performance-Status nach dem Index zur Lebensqualität der Eastern Cooperative Oncology Group (ECOG). Den primären Endpunkt der Studie von einer Gewichtszunahme von mindestens 10 % gegenüber dem Ausgangswert erreichte in beiden Studienarmen keiner der Patienten. Auch bei Auswertung der Patienten, deren Körpergewicht stabil blieb oder die weniger als 5 % abgenommen hatten, ergab sich kein deutlicher Unterschied zwischen Verum- und Placeboarm. Zudem besserte sich der Appetit bei TNF-α-Antikörpertherapie gegenüber der Vergleichsbehandlung nicht.

Da sich rasch zeigte, dass eine Effektivität der Antikörpertherapie nicht zu erwarten war, wurde die Studie vorzeitig bei Einschluss von insgesamt 61 Patienten abgebrochen. Zudem zeigte sich unter der Infliximab-Docetaxel-Kombinationsbehandlung eine Zunahme der Fatigue und eine schlechtere Gesamtlebensqualität als unter Docetaxel alleine. Das Tumoransprechen lag in beiden Armen unter 10 % und wurde durch den Antikörper nicht beeinflusst.

    >