Psychiatrie und Psychotherapie up2date 2012; 6(1): 57-64
DOI: 10.1055/s-0031-1276993
Spezielle Themen
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Das Recht auf Einsicht in psychiatrische und psychotherapeutische Krankenunterlagen

Martin  Zinkler, Rolf  Marschner
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 December 2011 (online)

Kernaussagen

  • Das Recht auf Akteneinsicht ergibt sich aus dem Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung.

  • Nur eine umfassende Aufklärung über eine Behandlung ermöglicht es dem Patienten, eine Entscheidung für oder gegen eine Behandlung zu treffen.

  • Das Recht auf Akteneinsicht umfasst objektive Befunde und subjektive Einschätzungen des Arztes.

  • Die Krankenakte ist ohne abwertende oder diskriminierende Einträge so abzufassen, dass sie dem Patienten jederzeit überlassen werden kann.

  • Umfassende Einsicht in die Krankenakten fördert die Kommunikation zwischen Patient und Ärzten und eine partizipative Entscheidungsfindung.

Literatur

  • 1 OLG Hamm . Recht & Psychiatrie. 1997;  15 184
  • 2 Amelung K. Probleme der Einwilligungsfähigkeit.  Recht & Psychiatrie. 1995;  13 20-28
  • 3 Hoffmann B. Information einwilligungsunfähiger Erwachsener vor ärztlichen Maßnahmen.  Recht & Psychiatrie. 2005;  23 52-59
  • 4 Bundesärztekammer .Musterberufsordnung für Ärzte.. Berlin: Bundesärztekammer; 1997. http://www.bundesaerztekammer.de/page.asp?his=1.100.1143&all=true Stand: November 2011
  • 5 Deutsche Krankenhausgesellschaft .Die Dokumentation der Krankenhausbehandlung – Hinweise zur Durchführung, Archivierung und zum Datenschutz.. Düsseldorf: Deutsche Krankenhausverlagsgesellschaft; 2007
  • 6 Hausner H, Hajak G, Spießl H. Krankenunterlagen: Wer darf Einsicht nehmen?.  Dtsch Ärztebl. 2008;  105 A27-29
  • 7 BGH . Recht & Psychiatrie. 1983;  1 31
  • 8 Wullweber H. BGH Urteil verletzt die Verfassung.  Recht & Psychiatrie. 1983;  1 5-9
  • 9 Dörner K. Meine Patienten dürfen die Akten sehen.  Recht & Psychiatrie. 1983;  1 13
  • 10 BVerwG . Recht & Psychiatrie. 1989;  7 114
  • 11 BVerfG . Akteneinsichtsrecht im Maßregelvollzug.  Recht & Psychiatrie. 2006;  24 94-100
  • 12 BGH . Zur Einsicht in die Pflegedokumentationen.  BtPrax. 2010;  174
  • 13 Stalinski D. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – Das Einsichtsrecht des Betreuers in psychiatrische Krankenunterlagen und Pflegeberichte.  BtPrax. 2001;  54-64
  • 14 Hinne D. Das Einsichtsrecht in Patientenakten.  NJW. 2005;  2270-2272
  • 15 Bundesgesetzblatt. Gesetz zu dem Übereinkommen der Vereinten Nationen vom 13. Dezember 2006 über die Rechte von Menschen mit Behinderungen sowie zu dem Fakultativprotokoll vom 13. Dezember 2006 zum Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.. Bonn: Bundesanzeigerverlagsgesellschaft; 2008. http://www.un.org/Depts/german/uebereinkommen/ar61106-dbgbl.pdf Stand: November 2011
  • 16 Marschner R, Volckart B, Lesting W. Freiheitsentziehung und Unterbringung.. München: C. H. Beck; 2010
  • 17 Amering M, Schmolke M. Recovery – das Ende der Unheilbarkeit.. Bonn: Psychiatrie Verlag; 2010
  • 18 Lehmann P. Standard-Antwort auf Ihre Anfrage zum Recht auch Einsicht in Ihre psychiatrischen Krankenunterlagen.. Berlin: Antipsychiatrieverlag; 2005. http://www.antipsychiatrieverlag.de/info1/akteneinsicht.htm
  • 19 Essex B, Doig R, Renshaw J. Pilot study of records of shared care for people with mental illnesses.  BMJ. 1990;  300 1442-1446
  • 20 Department of Health .Copying letters to patients.. London: The Stationary Office; 2003. http://www.dh.gov.uk/en/Publicationsandstatistics/Publications/PublicationsPolicyAndGuidance/DH_4007561 Stand: November 2011
  • 21 Nandra H S, Murray G K, Hymas N et al. Medical records: Doctors’ and patients’ experiences of copying letters to patients.  The Psychiatrist. 2004;  28 40-42
  • 22 Department of Health .Guidance to access for health records requests.. London: The Stationary Office; 2010. http://www.dh.gov.uk/en/Publicationsandstatistics/Publications/PublicationsPolicyAndGuidance/DH_112916 Stand: November 2011
  • 23 Reti S R, Feldman H J, Safran C. Governance for Personal Health records.  Journal of the American Medical Informatics Association. 2009;  16 14-17
  • 24 Wiljer D, Urowitz S, Apatu E et al. Patient Accessible Electronic Health Records: Exploring recommendations for successful implementation strategies.  J Med Internet Res. 2008;  10 1431-8871

Dr. Martin Zinkler

Klinikum Heidenheim
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Schloßhaustraße 100

89522 Heidenheim

Email: martin.zinkler@kliniken-heidenheim.de