Hebamme 2011; 24(2): 74-83
DOI: 10.1055/s-0031-1281495
Neugeborenes
B-Streptokokkensepsis
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

B-Streptokokken – aktueller Forschungsstand und Perspektiven

Hella Köster1
  • 1Hebamme, IBCLB und Dipl.-Medizinpädagogin, Solingen
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
14. Juni 2011 (online)

B-Streptokokken sind seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts die häufigsten Erreger einer Neugeborenensepsis (Frühform) in den entwickelten Ländern. Typisch sind die raschen und schwerwiegenden Verläufe, auch bei reifen Neugeborenen, die nicht selten zu lebenslangen Folgeschäden oder zum Tod führen. Obwohl sich die aktuelle Strategie der Prävention, die intrapartale Antibiotika-Prophylaxe, als effektiv erweist, stellt sie auf Dauer doch keine zufriedenstellende Lösung dar. Welche Alternativen gibt es?

Literatur

  • 1 Abou-Dakn M, Bauer Z. Die stillende Frau in der gynäkologischen Praxis. Schopfheim: ComMed Medizinischer Verlag; 2008
  • 2 Barber E L, Funal E F, Bracken M B, Illuzzi J L. Interpretation of 2002 Centers for Disaease Control Guidelines for Group B Streptococcus and Evolving Provider Practice Patterns. Am J Perinatol; 16.7.2010
  • 3 Barcaite E, Bartusevicius A, Tameliene R et al.. Prevalence of maternal group B streptococcal colonisation in European countries.  Acta Obstetrica et Gynecologica. 2008;  87 260-271
  • 4 Bishara R M. GBS in a homebirth setting.  Midwifery Today Int Midwife. 2006;  79 32-34
  • 5 Both M D von, John A, Fluegge K, Siedler A, Berner R. Molecular Epidemiology of invasive Neonatal Streptokokkus agalactiae Isolates in Germany.  Pediatr Infect Dis J. 2008;  27 903-906
  • 6 Brimil N, Barthell E, Heindrichs U, Kuhn M, Lütticken R, Spellerberg B. Epidemiologie of Streptococcus agalactiae colonization in Germany.  International Journal of Medical Microbiology. 2006;  296 39-44
  • 7 CDC (Centers for Disease Control and Prevention) . Early-Onset and Late-Onset Neonatal B Group Streptococcal Disease – United States, 1996–2004.  Morbidity and Mortality Weekly Report (MMWR). 2005;  54(47) 1205-1208
  • 8 Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), Arbeitsgemeinschaft Infektiologie und Infektionsimmunologie in der Gynäkologie und Geburtshilfe .Bakterielle Vaginose in Gynäkologie und Geburtshilfe. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 015/028 2008
  • 9 DGPI (Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie e. V.) .DGPI Handbuch: Infektionen bei Kindern und Jugendlichen. Stuttgart, New York: Thieme; 2009
  • 10 Erhebungseinheit für seltene pädiatrische Erkrankungen in Deutschland (ESPED) .Invasive Infektionen durch Gruppe-B-Streptokokken (Streptococcus agalactiae) oder Escherichia coli bei Neugeborenen und jungen Säuglingen. Stand: 23.1.2008 ESPED-Homepage http://www.esped.uni-duesseldorf.de
  • 11 Friese K, Kachel W (Hrsg.).. Infektionserkrankungen der Schwangeren und des Neugeborenen. Berlin, Heidelberg, New York u. a.: Springer; 1998
  • 12 Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin .Betreuung des gesunden Neugeborenen im Kreißsaal und während des Wochenbetts der Mutter. Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin und der Dt. Ges. f. Gynäkologie und Geburtshilfe 2004
  • 13 Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin .Prophylaxe der Neugeborenensepsis – frühe Form – durch Streptokokken der Gruppe B. Leitlinien der Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin (GNPI), Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe, Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie (DGPI), Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM), AWMF-Leitlinien-Register Nr. 024/020 2008
  • 14 Hannah M E et al.. Prelabor Rupture of Membrans at Term: Expectant Management at Home or in Hospital.  Obstetrics & Gynecology?. 2000;  NO. 4, 96 533-538
  • 15 Hennecke P, Dramsi S, Mancuso G et al.. Lipoproteins Are Critical TLR2 Activating Toxins in Group B Stretococcal Sepsis.  The Journal of Immunology. 2008;  180 6149-6158
  • 16 Hoyme U B, Möller U, Saling E. Ergebnisse und mögliche Konsequenzen der Thüringer Frühgeburtenvermeidungsaktion 2000.  Geburtshilfe und Frauenheilkunde. 2002;  62 257-263
  • 17 John A. Molekulare Charakterisierung invasiver und nicht-invasiver Gruppe-B-Streptokokken-Isolate. Ergebnisse einer nationalen Surveillance-Studie über zwei Jahre in Deutschland. Inauguraldissertation. Freiburg im Breisgau: Aus dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Albert-Ludwigs-Universität; 2008
  • 18 Lawrence R A, Lawrence M L. Breastfeeding: A Guide for Medical Profession. Elsevier Mosby; 2005
  • 19 Marowitz A, Jordan R. Midwifery Management of Prelabour Rupture of Membranes at Term.  Journal of Midwifery & Womens Health. 2007;  52 199-206
  • 20 Matorras R, Garcia-Perea A, Omeñaca F, Diez-Enciso M, Madero R, Usandizaga J A. Intrapartum chemoprophylaxis of early-onset group B streptococcal disease.  Europaen Journal of Obstetrics & Gynecology and reproductive Biology. 1991;  40 57-62
  • 21 Petersen E E. Infektionen in Gynäkologie und Geburtshilfe. Lehrbuch und Atlas. Stuttgart: Thieme; 2003
  • 22 Plumb J, Holwell D. Group B Strep: prevention is better than cure.  The practicing Midwife. 2004;  7 No 3 27-29
  • 23 Rausch A V, Gross A, Droz S, Bodmer T, Surbek D V. Group B Streptococcus colonization in pregnancy: prevalence and prevention strategies of neonatal sepsis.  J Perinat Med. 2009;  37(2) 124-129
  • 24 Reinhardt D (Hrsg.).. Therapie der Krankheiten im Kindes- und Jugendalter. Heidelberg: Springer; 2007
  • 25 Rönnqvist P DJ, Forsgren-Brusk U B, Håkansson E EG. Lactobacilli in the female genital tract in relation to other genital microbes and vaginal pH.  Acta Obstetricia et Gynecologica. 2006;  85 726-735
  • 26 Saling E, Schreiber M. Laktobazillen-Schutzsystem bei Schwangeren – effiziente Vermeidung von Frühgeburten durch Früherkennung von Störungen. The Lactobacilli-Protection System of Pregnant Women – Efficient Prevention of Premature Births by Early Detection of Disturbances.  Zeitschrift für Geburtshilfe und Neonatologie. 2005;  209 128-134
  • 27 Schneider H, Husslein P, Schneider K TM (Hrsg.).. Die Geburtshilfe. Heidelberg: Springer Medizin Verlag; 2006
  • 28 Schrag J S, Hadler J L, Arnold E K, Martell-Cleary P, Reingold A, Schuchat A. Risk for Invasive, Early-Onset Escherichia coli Infections in the Era of Widespread Intrapartum Antibiotic Use.  Pediatrics. 2006;  118 570-576
  • 29 Schrag S J, Zell E R, Lynfield R et al.. A Population-Based Comparison of Strategies to Prevent Early-Onset Group B Streptococcal Disease in Neonates.  The New England Journal of Medicine. 2002;  347 233-239
  • 30 Schweizerischer Hebammenverband .Bakterien der B-Streptokokkengruppe in der häuslichen Geburtshilfe. Vom Qualitätszirkel B-Streptokokken in der häuslichen Geburtshilfe. Zu beziehen bei: Hebammen-Praxis Winterthur und Umgebung, Blanca Landheer, Römerstraße 231 F, CH-8404 Winterthur 2005
  • 31 Valkenburg-van den Berg A W, Sprij A J, Dekker F W, Dörr P J, Kanhai H H. Association between colonization with Group B Streptococcus and preterm delivery: a systematic review.  Acta Obstet Gynecol Scand. 2009;  88(9) 958-967 Review
  • 32 Van den Bruel A, Haj-Hassan T, Thompson M, Buntinx F, Mant D. Diagnostic value of clinical features at presentation to identify serious infection in children in developed countries: a systematic review. Lancet; 6.3.2010; 375 (9717): 834-845
  • 33 Wang L -Y, Chen C -T, Liu W -H, Wang Y -H. Recurrent Neonatal Group B Streptococcal Disease Associated With Infected Breast Milk.  Clinical Pediatrics. 2007;  46(6) 547-549
  • 34 Hufnagel M, Schmitt H -J. Sepsis. In: Lentze J, et al. (Hrsg.). Pädiatrie. Heidelberg: Springer Medizin Verlag; 2007: S. 739-744
  • 35 Roos R. Vorwiegend perinatal und postnatal erworbene Infektionen. In: Lentze J, et al. (Hrsg.). Pädiatrie. Heidelberg: Springer Medizin Verlag; 2007: S. 496-509
  • 36 Larsen J W, Sever J L. Group B Streptococcus and pregnancy: a review. In: American Journal of Obstetrics & Gynecology. 2008. 198(4): 440-450
  • 37 Baltimore R S. Consequences of Prophylaxis for Group B Steptococcal Infections of the Neonate.  Semin Perinatol. 2007;  31 33-38
  • 38 Stan C M, Meissner M, Boulvain M. Neugeborenensepsis durch Streptokokken der Gruppe B: Eine kritische Betrachtung aktueller und zukünftiger Präventionsstrategien.  Gynäkologie. 2002;  35 674-679
  • 39 Fluegge K, Siedler A, Heinrich B. et al . Incidence and Clinical Presentation of Invasive Neonatal Group B Streptococcal Infections in Germany.  Pediatrics. 2006;  117 1139-1145

Anschrift der Autorin:

Hella Köster

Brüderstr. 15

42719 Solingen

eMail: info@maieutika.de

    >