Dtsch med Wochenschr 2011; 136(46): 2359-2360
DOI: 10.1055/s-0031-1292051
Mediquiz
Fall 3027
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

54-jähriger Patient mit ICD und zunehmender Dyspnoe

54-year-old man with ICD and increasing dyspneaJ. von Eltz-Rübenach1 , G. Vogel1 , K. Wilhelm2 , J. O. Schwab1 , G. Nickenig1 , D. Skowasch1
  • 1Medizinische Klinik und Poliklinik II, Universitätsklinikum Bonn
  • 2 Radiologische Klinik, Universitätsklinikum Bonn
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
08. November 2011 (online)

Was sehen Sie?

Zoom Image

Bei dem 54-jährigen Patienten bestand seit einem Vorderwandinfarkt vor 8 Jahren eine Herzinsuffizienz mit hochgradig eingeschränkter linksventrikulärer Funktion und Defibrillator-Implantation. Seit drei Monaten waren zunehmend Dyspnoe und Husten, aktuell auch Rippenschmerzen rechts, aufgetreten. Die letzte Röntgen-Thorax-Untersuchung vor drei Monaten war unauffällig.

Die aktuelle Röntgen-Thoraxaufnahme p.a. zeigt, neben dem regelrecht implantierten ICD-System, zwei pathologische Befunde.

Welche sind das?

Erlauben diese Befund eine Diagnose? Wenn ja, welche?

Sind Differenzialdiagnosen möglich? Wenn ja, welche?

Auflösung

Literatur

  • 1 Goekenjan G. et al. . Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms. Interdisziplinäre S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin und der Deutschen Krebsgesellschaft.  Pneumologie. 2010;  64 (Suppl 2) S23-155

Korrespondenz

Dr. med. Jakob von Eltz-Rübenach

Medizinische Klinik und Poliklinik II

Sigmund-Freud-Str. 25

53127 Bonn

eMail: Jakob.von_Eltz-Ruebenach@ukb.uni-bonn.de