JC AINS 2012; 1(1): 34-35
DOI: 10.1055/s-0032-1329261
Journal Club
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Blutmanagementprogramm für Knie- und Hüftgelenkersatz-OP

Further Information

Publication History

Publication Date:
05 November 2012 (online)

Es gibt bisher nur wenige Daten über den Zusammenhang von präoperativer Anämie, Fremdbluttransfusionen, Blutmanagement-Programmen und patientenorientierten Ergebnissen bei der Implantation eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks. In Großbritannien etwa werden bei diesen Operationen ca. 8–10 % aller landesweiten Blutspenden verbraucht. Die Notwendigkeit einer Fremdbluttransfusion wiederum geht mit erhöhter Morbidität und Mortalität einher. Aus diesem Grund sollten in die Klinikroutine grundsätzlich Blutsparstrategien implementiert werden. Entsprechende Maßnahmen und Ergebnisse aus einer britischen Klinik stellen Kotzé et al. vor.