Klinikarzt 2012; 41(12): 572-574
DOI: 10.1055/s-0033-1333788
Medizin & Management
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Keine Haftung des Arztes trotz groben Behandlungsfehlers – Patient widersetzt sich dringenden ärztlichen Empfehlungen

Isabel Häser
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 January 2013 (online)

Entgegen der üblichen Regel, dass sich die Beweislast bei einem groben Behandlungsfehler zu Lasten des Arztes umdreht, gilt dies nicht, wenn massives Eigenverschulden des Patienten den Heilungserfolg gefährdet.