Aktuel Urol 2013; 44(03): 207-209
DOI: 10.1055/s-0033-1345203
Fallbericht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Thrombosierte extrafunikuläre Skrotalvene – Erstbeschreibung einer Ursache des akuten Skrotums

Thrombosis of an Extraspermatic Blood Vessel – First Description as a Cause of Acute Scrotum
A. Wiedemann
1  Urologische Abteilung, Evangelisches Krankenhaus Witten gGmbH
3  Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke
,
R. Maykan
1  Urologische Abteilung, Evangelisches Krankenhaus Witten gGmbH
,
M. Bongert
2  Urologische Praxis, Witten
,
I. Füsgen
3  Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 May 2013 (online)

Zusammenfassung

Vorgestellt wird an Hand einer Kasuistik eine seltene Ursache des akuten Skrotums. Der präoperative Befund einer prall-elastischen, druckdolenten Raumforderung oberhalb des betroffenen Hodens ließ sich weder klinisch, noch sonografisch oder dopplersonografisch einer eindeutigen Pathologie zuordnen, sodass eine diagnostische Hodenfreilegung erfolgte. Diese förderte eine sich später in der Histologie bestätigende frische Thrombose eines intraskrotalen, aber extrafunikulären Gefäßes zu Tage.

Abstract

Testicular torsion is a well known emergency situation in clinical urology. Usually cases with tor­sion of the testis, epididimis or Morgagni’s hydatid present for operative emergency procedures due to an “acute scrotum”. Also Amyand’s hernia, anterior wall abscess, tumours of the testis or cholesterol granulomas have been described as mimicking a testicular torsion. We present the first case of thrombosis of an extraspermatic blood vessel as an unusual cause of an acute scrotum in 15-year-old boy.