NOTARZT 2013; 29(06): 249-252
DOI: 10.1055/s-0033-1349584
Originalia
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Notarzt beim Palliativpatienten: Evaluation eines neuen Kurskonzepts

Palliative Care Emergencies: Evaluation of a Novel Training Concept
H. Marung
1   Institut für Notfallmedizin, Asklepios Kliniken Hamburg GmbH
,
U. Harding
2   Zentrale Notaufnahme, Klinikum Wolfsburg
,
A. Callies
3   Klinik für Anästhesie, Operative und Allgemeine Intensivmedizin, Notfallmedizin; Klinikum Links der Weser GmbH, Bremen
,
P. Knacke
4   Abteilung für Anästhesie, Rettungsmedizin und Schmerztherapie, Sana Klinikum Ostholstein
,
G. von Knobelsdorff
5   Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin und Schmerztherapie, St. BERNHARD-Krankenhaus Hildesheim
,
S. Wirtz
6   Abteilung für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin, Asklepios Klinik Barmbek, Hamburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 December 2013 (online)

Zusammenfassung

Notfalleinsätze bei Patienten mit weit fortgeschrittenen Leiden haben in den letzten Jahren zugenommen. Ziel der Untersuchung war es, die entsprechenden Einsatzindikationen aus Sicht deutscher Notärzte zu evaluieren. Teilnehmer eines Pilotseminars erhielten zu Beginn und am Ende der Veranstaltung einen Erhebungsbogen, der demografische Daten, Vorkenntnisse, Einstellungen und den Seminarerfolg abfragte. Der Rücklauf betrug 96,4 % (n = 27). Der Nutzen des Kurses für die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin wurde bezogen auf diese Patientengruppe im Mittel mit – 3,1 (Skala – 5 bis + 5) eingeschätzt. Die Frage, ob der Einsatz bei Palliativpatienten eine Kernaufgabe sei, wurde zu Beginn mit + 0,7 und am Schluss mit + 2,7 bewertet. Das untersuchte Kollektiv bewertete im Verlauf seine kritische Einschätzung rettungsdienstlicher Einbindung teilweise neu. Der Notarztkurs scheint gegenwärtig nicht geeignet, um Wissen zur Bewältigung dieser Notfallsituationen zu erwerben.

Abstract

Emergency missions to patients suffering from terminal stages of life-limiting diseases have increased over the past years. The study evaluates the perspective of German emergency physicians on palliative care emergencies. Participants of a pilot seminar were asked to answer a questionnaire at the beginning and at the end of the course concerning demographic data and previous experience with palliative patients. 96.4 % (n = 27) participants returned the questionnaire. On a scale from – 5 to + 5 attenders rated the value of their specialist qualification for emergency medicine with regard to palliative patients as – 3.1. Participants rated palliative emergency care as a core task at + 0.7 and + 2.7 respectively. The group of experienced emergency physicians re-evaluated their critical view on involvement in emergency palliative care. Basic qualification for emergency physicians in Germany does not qualify to properly manage emergency situations in patients with life-limiting diseases.