Z Phytother 2014; 35(01): 6-11
DOI: 10.1055/s-0033-1349782
Forschung
Nephrologie
© Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Phytotherapie bei Glomerulonephritis und weiteren zur Niereninsuffizienz führenden Nierenerkrankungen

Übersicht über die klinische Forschung – Teil 1
Rainer Nowack

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
06 March 2014 (online)

Zusammenfassung

Glomerulonephritiden sind eine wichtige Ursache für terminale Niereninsuffizienz und Dialysepflichtigkeit. Sie werden nach klinischem Verlauf, Histologie und Pathogenese zu Entitäten klassifiziert, für die jeweils unterschiedliche Therapiekonzepte gelten. Da bei den meisten GN eine autoimmunologische Pathogenese vorliegt, sprechen sie auf Immunsuppressiva an – allerdings bei vielfach noch unbefriedigendem Erfolg und dem Preis hoher Toxizität. Während aus der europäischen Tradition der Phytotherapie keine Therapien für diese Erkrankungen hervorgegangen sind, gibt es interessante Phytotherapeutika innerhalb der chinesischen Medizin. Beginnend mit diesem Beitrag zu Astragalus membranaceus werden in den folgenden Beiträgen die wichtigsten Phytotherapeutika für diese Erkrankungen vorgestellt und kritisch bewertet.

Summary

Phytotherapy for glomerulonephritis and related kidney diseases

Clinical research overview – part 1
Glomerulonephritides are an important cause of terminal renal disease and dialysis dependency. They are classified in entities according to anamnesis, histology and pathogenesis based on different treatment concepts. Due to the presence of an auto-immunological pathogenesis for most GNs, they respond to immunosuppressive drugs, but often with unsatisfactory success and high rate of toxicity. Whilst there is little evidence of therapy for these diseases from the European traditional herbal medicine, there are interesting phytotherapeutics from Chinese medicine. Starting with this article on Astragalus membranaceus, other subsequent ones will present and critically assess the most important phytotherapeutics for these diseases.