Fortschr Röntgenstr 2014; 186(2): 174-176
DOI: 10.1055/s-0033-1350525
Der interessante Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Gangliogliom im Verlauf der Sehbahn – eine seltene Lokalisation

C. Neubauer, J. M. Nakagawa, A. Keuler
Further Information

Publication History

18 June 2013

06 August 2013

Publication Date:
30 September 2013 (eFirst)

Einleitung

Gangliogliome zählen zu den seltenen typischerweise benignen gemischt neuronal-glialen intrakranialen Tumoren. Sie treten vor allem bei Kindern und jungen Erwachsenen auf und sind vorwiegend temporal, seltener in anderen supra- und infratentoriellen Lokalisationen zu finden. Klinisch manifestieren sie sich in der Regel durch epileptische Anfälle. In einzelnen Fallberichten wurden Gangliogliome im Verlauf der Sehbahn beschrieben, die sich primär mit ophthalmologischen Defiziten präsentierten.

Wir berichten über eine Patientin, die sich mit rezidivierenden Kopfschmerzen und kompletter homonymer Hemianopsie vorstellte und bei der sich ein Gangliogliom mit Ausdehnung entlang der Sehbahn fand.