EHK 2014; 63(4): 229-232
DOI: 10.1055/s-0033-1357684
Praxis
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Adipositas aus ayurvedischer Perspektive

Kalyani Nagersheth
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 August 2014 (online)

Zusammenfassung

Bereits in den klassischen ayurvedischen Texten wird Übergewicht erwähnt, als eine der nicht begehrenswerten Konstitutionen. In der modernen ayurvedischen Medizin erfolgt die Therapie der Adipositas entsprechend der Konstitution des Patienten. Kernelemente sind eine an die Konstitution angepasste Ernährung mit Verdauungsfeuer-anregenden Gewürzen, ggf. reinigende Maßnahmen wie Pancakarma sowie ausleitende Verfahren. Ein „Normgewicht“ gibt es im Ayurveda nicht, sondern eher ein für jeden Patienten individuelles „Wohlfühlgewicht“, entsprechend seines Zustands und seiner Beschwerden.

Abstract

Classical Ayurvedic texts already mention overweight as one of the undesirable constitutions. Modern Ayurvedic medicine treats adiposity according to the constitution of the patient. Key elements are a diet containing spices to stimulate the digestive fire, which is adapted to the constitution, cleaning measures like Pancakarma, if necessary, and draining procedures. In Ayurvedic medicine there is no „standard weight“, but rather a „feel-good weight“, which is individual for every patient according to his state and discomforts.