EHK 2014; 63(4): 218-221
DOI: 10.1055/s-0033-1357698
Wissen
© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Können Rutengänger Maximalzonen schwerer chronischer Krankheiten erkennen?

Eine kleine Pilotstudie mit zwei Rutengängern
Reimar Banis
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 August 2014 (online)

Zusammenfassung

Geopathische Belastungen bilden eine bis heute nicht eindeutig objektivierbare Anomalie örtlich lokalisierbarer Strahlungsfelder. Dass die Dauerexposition von Geopathien eine potenzielle Gefahr darstellt, legen Beobachtungen und Erfahrungen aus der Praxis mit chronisch Kranken nahe.

In der Pilotstudie wurde untersucht, ob Maximalzonen bei schweren chronischen Krankheiten, wie z. B. eine eindeutig lokalisierbare Krebserkrankung, von Rutengängern am Bettplatz des Kranken zuverlässig festgelegt werden können. Vorbedingung war, dass die Rutengänger keine Informationen zur Erkrankung der Patienten erhielten. Von 13 eingereichten Protokollen zeigten 12 eine Übereinstimmung von geopathischer Maximalzone und Lokalkrankheit.

Weitere Studien müssten nun untersuchen, inwieweit Geopathien eine mitverursachende Wirkung bei schweren chronischen Erkrankungen haben.

Abstract

Geopathic stress is an anomaly of locally locatable radiation fields which still is impossible to objectify definitely. Observations and experience with chronically ill people gained from practice suggest that the permanent exposure of geopathies represents a potential danger.

In the pilot study it has been examined, whether in the case of severe chronic diseases − e. g. a cancer disease, which can be definitely localized − diviners can reliably define maximum zones at the sleeping berth of the ill person. A requirement was, that the diviners did not receive any information concerning the disease of the patient. Of 13 protocols submitted, 12 showed a match of geopathic maximum zone and local disease.

In further studies it has to be examined, to what extent geopathies also have a contributory effect in the case of severe chronic diseases.