Rehabilitation (Stuttg) 2014; 53(S 01): S44-S47
DOI: 10.1055/s-0033-1363205
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Modellprojekt „Wohnen mit Intensivbetreuung (WmI)“: Die Betroffenen, ihre Handicaps, ihre Beteiligung und ihre Sicht auf das WmI-Projekt

Housing Project ‘Living Independently with Intensive Support (WmI)’:Participants, their Handicaps, their Involvement and their Opinion
J. Brühl
1  Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (FDSt)
,
A. Wüstefeld
1  Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (FDSt)
,
F. Schliehe
1  Fürst Donnersmarck-Stiftung zu Berlin (FDSt)
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 January 2014 (online)

Zusammenfassung

Nach einer kurzen Einführung wird zunächst ein Überblick über die Beeinträchtigungen der Bewohner der ambulanten Einrichtungen mit Intensivbetreuung gegeben. Sodann wird anhand von Originalzitaten illustriert, wie die Betroffenen die neue Wohn- und Betreuungssituation wahrgenommen und erlebt haben. Ergänzend wird beschrieben, wie die Betroffenen in das wissenschaftliche Begleitprojekt einbezogen wurden und mitwirkten. Die Erfahrungen mit dem Modellprojekt „Ambulantes Wohnen mit Intensivbetreuung“ sind positiv und fördern die Selbstbestimmung der Betroffenen.

Abstract

After a short introduction an overview of the inhabitants’ handicaps is given. The inhabitants changed from inpatient care into a home-based care. Original quotations show how persons with disabilities perceived their new living situation. Additionally, it is shown in which manner these persons are involved in the scientific study. The experiences with the home-based long term care and the participation in the study are positive and indicate that self-determination is effectively supported by the living project.