Inf Orthod Kieferorthop 2014; 46(02): 123-129
DOI: 10.1055/s-0034-1375649
Fallberichte
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Defekte der gingivalen Schleimhaut durch physikalische und iatrogene Traumen

Gingival Defects Caused by Physical and Iatrogenic TraumaM. Müller-Kern, G. Mailath-Pokorny, R. Führhauser, D. Busenlechner, R. Haas, B. Pommer, G. Watzek
  • 1Akademie für orale Implantologie, Wien, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 June 2014 (online)

Zusammenfassung

Die unterschiedlichen Traumen, die an unseren Zähnen respektive unseren Alveolarfortsätzen auftreten, verursachen oft eine Veränderung der gingivalen und parodontalen Weichgewebe an der verletzten Region. Bedingt durch das geringe Ausmaß an vestibulärem Knochen sowie häufig vorkommende Fenestrationen und/oder Dehiszensen treten die Veränderung meist bukkal auf. Im Frontzahnbereich kann dies oft mit ästhetischen Einbußen einhergehen. Auch kieferorthopädische Zahnbewegungen können gingivale Rezessionen hervorrufen. Minimalinvasive und evidenzbasierte Methoden der plastischen Parodontalchirurgie ermöglichen eine Regeneration bzw. Reparation der verlorengegangenen Strukturen. In manchen Fällen ist aber auch eine interdiszipliäre Zusammenarbeit notwendig, um Alveolarkamm und Weichgewebe zu rekonstruieren. Die dentale Implantologie erleichtert heute oft die Therapie und kann bei Zahnverlust durch Trauma oft einen funktionellen und ästhetischen Ersatz bieten.

Abstract

Different types of trauma that affect the teeth respectively the alveolar process often lead to an alteration of the gingiva and periodontal soft tissue at the injured area. Due to the limited extent of vestibular bone as well as frequently occurring fenestrations and/or dehiszenses changes usually occur buccally. In the anterior region this can often cause aesthetic problems. Orthodontic tooth movement can also cause gingival recessions. Minimally invasive and evidence based methods of periodontal plastic surgery allow regeneration or repair of lost structures. In some cases, however, interdisciplinary cooperation is necessary to reconstruct alveolar crest and soft tissue. Dental implantology often facilitates treatment and allows functional and aesthetic replacement of teeth after dental trauma.