Inf Orthod Kieferorthop 2014; 46(02): 117-121
DOI: 10.1055/s-0034-1376955
Fallbericht
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Sofortimplantat und Sofortversorgung nach Frontzahntrauma – ein Fallbericht

Immediate Implant and Immediate Restoration after Anterior Trauma – Case ReportL. Fürhauser1, M. Müller-Kern1, D. Busenlechner1, G. Mailath-Pokorny1, R. Haas1, B. Pommer1, G. Watzek1, R. Fürhauser1
  • 1Akademie für orale Implantologie, Wien, Österreich
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 June 2014 (online)

Zusammenfassung

Die Sofortimplantation hat sich über die letzten 10 Jahre als Therapiekonzept etabliert und liefert, bei strenger Anwendung von Einschlusskriterien, prognostizierbare ästhetische Ergebnisse. Die rezente Literatur gibt eine Überlebensrate von 96–97%, die sich nur geringfügig von der Überlebensrate der Spätimplantation mit 98% unterscheidet [1]. Der vorliegende Fallbericht ­beschreibt die Therapie einer Patientin mit multiplen Frontzahntraumen, die mithilfe von So­fortimplantaten durchgeführt und innerhalb ­weniger Stunden provisorisch versorgt werden konnte.

Durch die gute Erfolgsprognose ermöglicht die Sofortimplantation gerade bei Traumen im ästhetischen Bereich eine rasche und praktikable Lösung um Funktion und Ästhetik wiederherzustellen.

Abstract

Immediate implant placement has established itself over the last 10 years as a feasible treatment concept. This method supplies in strict application of inclusion criteria, predictable aesthetic results. The recent literature indicates a survival rate of 96–97% [1], which differs only slightly with 98% of the survival rate of late implantation.

The case-report presents the therapy of a patient with multiple trauma in the frontal region, which was rehabilitated by immediate implantation and provisional restoration within a few hours.

Due to the good prognosis for success, immediate implantation allows a fast and practicable solu­tion of restoring function and aesthetics in the aesthetic area even in the case of trauma.