Der Notarzt 2015; 31(02): 95-102
DOI: 10.1055/s-0034-1387637
CME – Fort- und Weiterbildung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Bedeutung der Sepsis für die Notfallmedizin

The Impact of Sepsis for Emergency Medicine
W. Schmidbauer
1  Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Rettungsdienst, Bundeswehrkrankenhaus Berlin
,
M. Stuhr
2  Abteilung für Anästhesie, Intensiv- und Rettungsmedizin, Zentrum für Schmerztherapie, BG Unfallkrankenhaus Hamburg
,
C. Veit
3  Interdisziplinäre Intensivstation und Intermediate Care, Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
,
G. Hölldobler
4  Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin, Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
,
L. Lampl
5  Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Luftrettungsstation “Christoph 22”, Bundeswehrkrankenhaus Ulm
,
T. Kerner
6  Abteilung für Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie, Asklepios Klinikum Hamburg-Harburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
21 April 2015 (online)

Kernaussagen
  • Die Sepsis ist ein häufig vital bedrohlicher, zeitkritischer, medizinischer Notfall, der beginnend mit der ersten medizinischen Konsultation schnell und zielgerichtet behandelt werden muss.

  • Unter optimalen Bedingungen erfolgt wie bei anderen medizinischen Notfallsituationen bereits durch den Erstbehandelnden die korrekte Diagnose. Dabei muss dem Symptom einer erhöhten Körpertemperatur eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden.

  • Vorrangige Aufgabe des Rettungsdienstes ist es, die Vitalfunktionen – v. a. wenn ein septischer Schock vorliegt – rasch zu stabilisieren. Dabei kommt der am Blutdruck ausgerichteten Volumentherapie mit Kristalloiden eine besondere Rolle zu. Gegebenenfalls müssen zusätzlich Vasopressoren eingesetzt werden. Eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rettungsdienst, Notfallaufnahme und Intensivstation gewährleistet eine erfolgreiche Initialbehandlung.