Fortschr Neurol Psychiatr 2015; 83(03): 170-173
DOI: 10.1055/s-0034-1399167
Kasuistik
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Tizanidin-Absetzsymptome bei Stress-Kardiomyopathie

Tizanidine Withdrawal Symptoms in Stress Cardiomyopathy
S. Mörkl
Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz, Austria
,
S. A Bengesser
Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz, Austria
,
H. Schöggl
Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz, Austria
,
D. Bayer
Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz, Austria
,
H. P. Kapfhammer
Universitätsklinik für Psychiatrie, Medizinische Universität Graz, Austria
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

06 November 2014

02 February 2015

Publication Date:
20 March 2015 (online)

Zusammenfassung

Einleitung: Das Absetzen von Tizanidin, einem alpha-2-Rezeptor-agonistischen Muskelrelaxans, wird mit Reflextachykardien, hohem Blutdruck, erhöhtem Muskeltonus und psychomotorischer Unruhe in Verbindung gebracht.

Kasuistik: Wir berichten über eine 53-jährige Patientin, die nach langjähriger, hochdosierter Einnahme von Tizanidin ein schweres Absetzsyndrom vor dem Hintergrund einer Stress-Kardiomyopathie entwickelte.

Schlussfolgerungen: Ein Einfluss von zentralen Muskelrelaxantien wie Tizanidin auf die Entwicklung eines akuten Delirs kann nicht ausgeschlossen werden. Tizanidin-Absetzsymptome sollten bei Patienten mit Entzugserscheinungen in Erwägung gezogen werden. Das Medikament sollte langsam unter psychiatrischer Observanz reduziert werden. Bei Herzerkrankungen sollte Tizanidin nur mit Vorsicht zur Anwendung kommen. Pharmakologische Interaktionsmechanismen sollten unbedingt beachtet werden.

Abstract

Introduction: An acute discontinuation of tizanidine, an alpha-2-agonistic muscle relaxant, is associated with reflex tachycardia, hypertension, tremor, hypertonicity and anxiety.

Case Report: We describe a 53-year-old patient with broken-heart syndrome, who developed serious tizanidine withdrawal symptoms after high-dosed long-term treatment within the framework of stress cardiomyopathy.

Conclusion: Central muscle relaxants like tizanidine might have an impact on the development of delirium. Tizanidine withdrawal should be considered in patients who manifest signs and symptoms of withdrawal from medications. The drug should be gradually reduced in dosage under observation by a psychiatrist. When prescribing tizanidine, the possible pharmacological side effects and interactions should be taken into careful account.