Inf Orthod Kieferorthop 2015; 47(01): 57-59
DOI: 10.1055/s-0035-1548755
Spezialartikel
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die Netzwerk-Metaanalyse in der Kieferorthopädie: Die nächste Ebene der Evidenzsynthese? [*]

Network Meta-analysis in Orthodontics: The Next Level of Evidence Synthesis?N. Pandis1, 2, L. M. Spineli3
  • 1Klinik für Kieferorthopädie, Universität Bern, Schweiz
  • 2Privatpraxis, Corfu, Griechenland
  • 3Institut für Biometrie, Medizinische Hochschule Hannover, Deutschland
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 May 2015 (online)

Zusammenfassung

Klinische Entscheidungen sollten auf der Grundlage von Ergebnissen qualitativ hochwertiger klinischer Studien und systematischer Übersichtsarbeiten getroffen werden. Herkömmliche Übersichtsarbeiten vergleichen, wenn möglich, die Ergebnisse von Untersuchungen derselben Behandlungsmaßnahme miteinander, um präzisere Aussagen zur Effektivität des jeweiligen Verfahrens treffen zu können. Gibt es allerdings mehrere Behandlungsmaßnahmen für ein und dasselbe Problem, wird es schwierig zu bestimmen, welche davon die Beste ist, da nur Studien ausgewertet werden, die dieselben Interventionen miteinander vergleichen. Die aktuellen Fortschritte bei der Synthese von Daten im Rahmen einer Netzwerk-Metaanalyse (network meta-analysis, NMA) ermöglichen die gemeinsame Untersuchung der Wirkung unterschiedlicher Behandlungsmaßnahmen für ein Problem und die Beurteilung ihrer Effektivität. Die NMA ist zwar ein neues Verfahren in der Zahnmedizin und der Kieferorthopädie, das jedoch ein wichtiges Hilfsmittel für eine evidenzbasierte Kieferorthopädie sein kann.

Abstract

Clinical decision should be based on findings from high quality clinical trials and systematic reviews. Traditional systematic reviews, where applicable, combine individual trial results from the same interventions to give more precise estimates of treatment effects. However, in the presence of multiple interventions for the same condition it is difficult to determine which the best treatment is as treatment effects are combined only from trials using the same comparisons. Recent advancements in data synthesis under the network meta-analysis (NMA) framework have allowed to assess the effect of various interventions for the same condition simultaneously and has enabled ranking of those interventions in terms of efficiency. NMA is very new in dentistry and orthodontics and can be an important tool in evidence based orthodontics.

* Dieser Artikel wurde erstmals veröffentlicht in: Am J Orthod Dentofacial Orthop 2014; 145: S152–S163. Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung.